ALBA Kooperationsverbünde

 

ALBA

Gropiusstadt

ALBA

Kreuzberg

ALBA

Nord-Neukölln

ALBA

Wedding/Gesundbrunnen

ALBA Wuhletal

 

Die ALBA Jugend ermöglicht Mädchen und Jungen im Alter von 3 bis 21 Jahren mit Basketball aufzuwachsen. Um dies zu ermöglichen schafft die ALBA Jugend eine stabile Organisationsstruktur, schult Trainer/innen und baut Orte auf, um jungen Menschen an 365 Tagen im Jahr ein Sportprogramm zu bieten. Auf diese Weise wird die ALBA Jugend zu einer Konstante im Leben junger Menschen, die ihnen Halt gibt und sie bis ins Erwachsenenalter begleitet.


Aus diesem Grund vernetzt sich die ALBA Jugend mit Basketballvereinen und Bildungsinstitutionen in den Berliner Stadtteilen. Die Partnervereine arbeiten gemeinsam mit ALBA an Schulen, Ganztagsträgern und Kitas in ihrem Kiez, um damit mehr Kindern und Jugendlichen einen sozialraumbezogenen Zugang zum Sport zu ermöglichen, ungeachtet der Herkunft und des Bildungshintergrundes.

 

 

Im Kiez werden die Programme „ALBA Kita SPORT“ und „ALBA macht Schule“ in den ALBA Kooperationsverbund zusammengeführt, um die bildungsbiographischen Übergänge von Mädchen und Jungen von der Kita bis zur weiterführende Schule sozialraumbezogen zu begleiten.

 

Der ALBA Kooperationsverbund wird durch den ALBA Kiezkoordinator organsiert. Er vermittelt im Kiez zwischen den verschiedenen Akteuren der Kinder- und Jugendarbeit rund um das Thema Sport/Basketball und organisiert die ALBA Angebote im Rahmen der Kita- und Schulzeit sowie in der Freizeit.

 

Im Schuljahr 2016/2017 organisiert die ALBA Jugend in den Stadtteilen Gropiusstadt, Kreuzberg, Nord-Neukölln, Wedding/Gesundbrunnen und Wuhletal insgesamt fünf ALBA Kooperationsverbünde.