ALBA macht Schule


Eine erfolgreiche Jugendarbeit im Sport beruht auf einem frühzeitigen Beginn der Förderung und einer breiten Basis an jungen Menschen, die Spaß und Motivation dafür gewinnen, sich in ihrem Sport stetig zu verbessern. Als ALBA BERLIN im Herbst 2005 die Jugendarbeit stark ausbaute, war es daher naheliegend, mit dem Engagement bei Kindern im jungen Grundschulalter von 7-10 Jahren anzusetzen und den Basketballsport dorthin zu bringen, wo sich die Kinder den Großteil ihrer Zeit aufhalten – in die Schule. Inzwischen hat ALBA BERLIN auch für die älteren Schüler ein breites Angebot geschaffen.

So kooperiert ALBA BERLIN mit Grundschulen und Oberschulen, um Kindern und Jugendlichen ein hochwertiges Sportprogramm zu bieten: Im Rahmen des Ganztagsbetriebs bieten ALBA Jugendtrainer Basketball-Arbeitsgemeinschaften in der Schule an. Auf diese Weise können Kinder Hortstunden und freie Zeiten sinnvoll füllen. Insgesamt gibt es 39 AGs an Berliner Grundschulen, 17 an Oberschulen. Weitere 20 Grundschul- und 4 Oberschul-AGs betreibt ALBA BERLIN mit einem Partnerverein (ALBA macht Schule im Kiez). In mehreren Trainings pro Woche werden die basketballerischen Grundfähigkeiten vermittelt.

In der ALBA Grundschulliga und der im letzten Jahr erfolgreich gestarteten ALBA Oberschulliga spielen die Kinder und Jugendlichen regelmäßig gegen Teams von anderen Schulen.

An 16 Schulen mit Sportprofil unterstützen ausgebildete ALBA Jugendtrainer außerdem die Lehrerinnen und Lehrer im Sportunterricht. Nach dem Vorbild von ALBA macht Schule gehen seit dem Schuljahr 2012/2013 die sechs großen Hauptstadt-Clubs zur Unterstützung des Sportunterrichts regelmäßig mit ihren Trainerinnen und Trainern in die Schulen. In Kooperation mit den Senatsverwaltungen für Bildung, Jugend, Wissenschaft sowie Inneres und Sport starten ALBA BERLIN, Hertha BSC, 1. FC Union, Füchse, Eisbären und BR Volleys das bundesweit einzigartige Modellprojekt Profivereine machen Schule.


Ansprechpartner


Sie haben Fragen zu unserem Projekt ALBA macht Schule oder möchten ALBA-Partnerschule werden? Gern beantwortet Philipp Hickethier Ihre Fragen:

 

Philipp Hickethier

Telefon: +49 30 300 905-57

E-Mail: philipp.hickethier(at)albaberlin.de