2. Integratives KieZ Sportfest von ALBA und Berlinovo

200 Kinder der Willkommens- und Regelklassen aus zehn ALBA-Partnerschulen wetteiferten beim zweiten integrativen KieZ Sportfest von ALBA BERLIN und der Berlinovo Immobilien Gesellschaft mbH im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark um die ersten Plätze. In gemischten Teams aus Geflüchteten und Berlinern stellten die Teams sich gemeinsam den Herausforderungen der acht Bewegungsstationen und der interaktiven Rallye.

Fotos: Florian Ullbrich

„ALBA macht Schule, ALBA macht Spaß, willkommen beim Kiezsportfest!“, eröffnete der Vizepräsident des Landessportbundes, Thomas Härtel, das KieZ Sportfest von ALBA und Berlinovo feierlich. In Gruppen zu einem Dutzend erkundeten die sechzehn Teams zunächst die acht Bewegungsstationen. Mal galt es, paarweise einen Ball auf zwei Stöcken durch verschiedene Hindernisse zu balancieren, bald wurde auf Kettcars um einen abgesteckten Kurs gejagt. Im Kletterwaldparcours war dann Teamwork gefragt. Sich gemeinsam beratschlagend ging es darum, gemeinsam aus den Fehlern zu lernen und als Team durch den Kurs zu finden. Auch beim Kraft-Ausdauer-Parcours, der Akrobatikstation und den Seilspringaufgaben an der Rhythmusstation stand stets das Miteinander im Vordergrund. Schließlich konnten sich die Kids auf der Hüpfburg und beim Bubbleball so richtig austoben.

„Integration ist eine gesellschaftliche Aufgabe, wir müssen uns alle in die Pflicht nehmen“, erklärte Roland Stauber, Geschäftsführer der Berlinovo Immobilien Gesellschaft mbH. „Sport vermittelt Respekt und Toleranz.“ Gemeinsam verfolgen die Immobiliengesellschaft und ALBA BERLIN diese Idee bereits seit drei Jahren als Kooperationspartner des Projekts „ALBA macht Schule“ an der Grundschule an der Wuhle.

Nach ausgiebiger Stärkung am Cateringzelt stellten sich die Schüler dann im zweiten Teil der digital-interaktiven Schnitzeljagd. In einer Reihe von Teamaufgaben mussten etwa auf dem Gelände versteckte QR-Codes, die richtigen Sehenswürdigkeiten beim Riesenmemory oder die beste Technik, mit Schwämmen möglichst viel Wasser zu transportieren, gefunden werden. Beim Bus-Quiz beantwortete anschließend ein Team im Bus sitzend Fragen, während die andere Hälfte den Bus samt Insassen zog. Bei jeder falschen Antwort wurde gewechselt. „Es ist ein Wettkampf, aber am Ende geht es darum gemeinsam Erfolge zu feiern“, wusste Staatssekretär Christian Gaebler die gesammelten Tageserfahrungen zusammenzufassen.

Für Schmunzler sorgte ALBA-Profi und Kapitän Dragan „Gagi“ Milosavljević der gemeinsam mit Forward Robert Glöckner von ALBAs Sportdirektor Himar Ojeda zur Autogrammstunde gebeten wurde. Auf die Frage nach seiner Größe antwortete Gagi augenzwinkernd: „Ich bin zwei Meter. Eigentlich 1,98m aber an dieser Stelle schwindele ich gerne ein wenig!“ Ein Lächeln auf den Lippen und etwas Farbe im Gesicht hatten dann auch alle Teilnehmer, als sie zur Siegerehrung die Goodie-Bags der Berlinovo entgegennehmen durften. Dr. Torsten Kühne, Stadtrat Pankow für Schule und Sport, bedankte sich für die Kooperation: „Es ist eine große Ehre mit solch renommierten Partnern zu arbeiten, bis zum nächsten Jahr!“


Teilnehmende Schulen

Grundschule am Teltowkanal

Leo-Lionni-Grundschule

Carl-Kraemer-Grundschule

Grundschule Am Sandhaus

Grundschule an der Wuhle

Gesundbrunnen Grundschule

Grundschule am Kollwitzplatz

Kurt-Tucholsky-Grundschule

Albert-Gutzmann-Schule

Aziz-Nesin-Grundschule

comments powered by Disqus

EuroCup

vs Vilnius

Mi. 01.11.2017

20:00 Uhr

easyCredit BBL

vs FC Bayern

So. 05.11.2017

15:00 Uhr

Folge uns in den Sozialen Netzwerken:

Hier für den ALBA BERLIN
Newsletter anmelden!