67:65 im Finale gegen München! ALBA ist Pokalsieger 2016

ALBA BERLIN ist Pokalsieger 2016! In einem dramatischen Finalspiel gegen Gastgeber Bayern München siegte das Team von Sasa Obradovic am Sonntag mit 67:65 und hat damit den neunten Pokal der ALBA-Geschichte nach Berlin geholt. Matchwinner war Dragan Milosavljevic, der eine tolle Mannschaftsleistung fünf Sekunden vor Schluss mit Siegtreffer krönte (Fotos: Duda).

Komplette Statistik

 

Viertelergebnisse

13:11 – 12:23 – 18:9 – 24:22 (Endergebnis 67:65)

 

Spiel-Facts (ALBA immer erstgenannt)

- Fehlende Verletzte: Giffey, Lowery (ALBA), Djedovic (Bayern)

- Reboundverhältnis 32 zu 35, Ballverluste 14 zu 12, Assists 13 zu 14

- Dreier 7/19 zu 6/23, Zweier 20/37 zu 15/36, Freiwürfe 6/8 zu 17/21

- Zuschauer: 6.500

 

Top-Performer ALBA

Kikanovic 19pt 3rb 2as / Taylor 18pt 5rb 4as / Milosavljevic 11pt 8rb 3as

 

Top-Performer Bayern

Taylor 14pt 3rb / Savanovic 13pt 5rb

 

Zusammenfassung

Nach den beiden unglaublich spannenden Halbfinalspielen am Vortag präsentierten Bayern München und ALBA BERLIN den Fans im Audi Dome auch im Finale einen tollen Pokalkrimi. Die Würfe fielen bei beiden Teams nicht mehr so gut wie am Samstag, aber wie es sich für ein Finale gehört, musste für jeden Korb hart geackert werden. Im zweiten Viertel gewannen die Bayern etwax Oberwasser, nachdem die Albatrosse sich zu viele Fehler erlaubten und in dem Abschnitt alleine drei Mal im Angriff mit einem Bein im Aus standen. Aber nach dem 25:34-Rückstand zur Halbzeit kämpften sich die Berliner nochmal beherzt zurück. Das dritte Viertel gewannen sie mit 9:18, so dass es vorm Schlussabschnitt exakt 43:43 unentschieden stand. In den letzten 10 Minuten jagte dann ein Highlight und eine Clutch-Situation die nächste, bis ALBA nach Dreiern von Kikanovic (!) und Milosavljevic 95 Sekunden vor dem Ende 65:58 in Führung ging. Die vielen ALBA-Fans in der Halle frohlockten schon ob des nahen Sieges, aber es kam nochmal anders: 52 Sekunden vor Schluss leistete sich Loncar erst ein unglückliches unsportliches Foul an Thompson, der daraufhin beide Freiwürfe traf. Beim anschließenden Ballbesitzt landete der Ball mit Ablauf der 24 Sekunden bei Dusko Savanovic, der noch so gerade einen wilden Dreier abfeuerte – und traf! Bei 30 Sekunden Restzeit hatten die Bayern tatsächlich wieder ausgeglichen (65:65). Nun feierten plötzlich wieder die Bayern-Fans, doch Dragan Milosavljevic ließ sie bald wieder verstummen: Fünf Sekunden vor Spielende fasste er sich ein Herz und traf einen schwierigen Floater über den langen Savanovic, der einmal auf den Ring tippte und zum 67:65 durchs Netz fiel. In den verbleibenden Sekunden brachte Bayerns Cobbs nur noch einen Airball zustande und es war doch vollbracht: das Team von Sasa Obradovic hatte als Außenseiter den Pokal in München gewonnen!

Der Pokalsieger aus Berlin feiert im Audi Dome

PAAAARTEY! #Pokalsieger2016 #TOPFOUR

Posted by ALBA BERLIN on Sonntag, 21. Februar 2016

Svetislav Pesic (Cheftrainer Bayern): "Gratulation an Alba. Sie haben den Sieg verdient. Berlin konnte sein Leistung von Minute zu Minute steigern. Sie haben eine starke Defense gespielt und in der Offense gute Entscheidungen getroffen. Meine Jungs haben gekämpft. Sie haben alles gegeben, aber wir haben es nicht geschafft die gleiche Intensität wie im Halbfinale gegen Bamberg abzurufen. Und das muss man in so einem Turnier."

Sasa Obradovic (Cheftrainer ALBA): "Ich denke, das Turnier war eine tolle Werbung für den deutschen Basketball. Alle vier Teams standen zu Recht in diesem TOP FOUR. Wir sind hier als Underdogs angereist. Vor allem nach der Niederlage in der Liga gegen Würzburg hat niemand auf uns gesetzt. Aber wir haben es geschafft, zum richtigen Zeitpunkt charakterlich alles raus zu holen. Wir haben es als Einheit geschafft, mit den Bayern mitzuhalten und sogar das Spiel zu gewinnen."

comments powered by Disqus

NÄCHSTE HEIMSPIELE

easyCredit BBL

vs Frankfurt

Fr. 27.04.2018

19:00 Uhr

easyCredit BBL

vs Ulm

Di. 01.05.2018

15:00 Uhr

Folge uns in den Sozialen Netzwerken:

Hier für den ALBA BERLIN
Newsletter anmelden!