ALBA BERLIN und AOK bewegen Berliner Kitas

Mit einer Auftaktveranstaltung in Berlin-Gropiusstadt startet am 21. April das neue Kitasport-Programm „AOK und ALBA – Wir bewegen Kinder“. Bestehende Kita-Angebote werden auf ganz Berlin ausgeweitet, vor allem auf sozial schwächere Kieze. Das Ziel: Im möglichst frühem Alter so vielen Kindern wie möglich einen Zugang zum Sport zu ermöglichen und motorische Grundfähigkeiten zu vermitteln. Insgesamt erreicht die Initiative bereits zum Auftakt 6.600 Mädchen und Jungen von 105 Partner-Kitas der AOK und ALBA BERLINs.

Foto: Florian Ullbrich

Werner Mall (Leiter des Unternehmensbereiches Prävention der AOK Nordost): „Schon bei den ganz Kleinen werden die Weichen für ein gesundes Aufwachsen gestellt! Aus diesem Grund engagiert sich die AOK Nordost – Die Gesundheitskasse schon seit Jahren für Prävention und Gesundheitsförderung in Kindertagesstätten. Wir freuen uns sehr über unsere Kooperation „AOK und ALBA – Wir bewegen Kinder“ mit ALBA BERLIN. Denn gemeinsam können wir noch mehr Kindern zum JolinchenFit-Abzeichen aus unserem Kita-Präventionsprogramm „JolinchenKids – Fit und Gesund in der Kita“ verhelfen und ihnen gemeinsam mit ALBA BERLIN den Zugang zum Sport erleichtern.“

Henning Harnisch (Vizepräsident ALBA BERLIN): „Im Kitasport können wir mit einfachen Mitteln viel herstellen. Kinder, egal aus welchem Kiez oder mit welchem persönlichen Hintergrund, sollen angeleitet Sport kennenlernen und mit einem sportlichen Vorwissen an die Schule kommen. Damit ist der Kitasport Teil einer übergreifenden Sportidee, die in der Kita ihren Anfang nimmt und an den Grundschulen, Oberschulen bis hin zum Erwachsenenalter für die gesamte Stadt etabliert wird. Wir sind sehr froh, dass wir für diese Kitasport-Idee die AOK als langfristigen Partner gewinnen konnten, der seine Erfahrungen und Partnerschaften mit in das Projekt einbringt.“

Weitere Infos

Durch die gemeinsame Initiative „AOK und ALBA – Wir bewegen Kinder“ werden der ALBA-Kitasport mit dem AOK JolinchenKids-Konzept verbunden und ausgebaut. Das Programm richtet sich an 6.600 Kinder von 105 Berliner Partner-Kitas. Gemeinsames Hauptziel: Sozial benachteiligte Kinder sollen früher und besser gefördert werden. Dazu werden gezielt Bewegungsangeboten an Kitas und Schulen in sozialen Brennpunkten geschaffen. ALBA-Trainer und AOK-Coaches unterstützen das Kitapersonal und kitaeigene Angebote in den Bereichen Bewegung, Ernährung, psychisches Wohlbefinden und Gesundheit. Die Initiative hilft außerdem, die Bildungsinstitutionen in den Kiezen besser miteinander zu vernetzen und den Übergang der Kinder von der Kita in die Grundschule zu erleichtern, wo ihnen Angebote wie die ALBA Grundschulliga offen stehen.

Die Maßnahmen des neuen Kita-Programms umfassen neben Angeboten für die Kinder in den Kiezen und regelmäßig stattfindenden Sportfesten gemeinsame Infoveranstaltungen und Fortbildungen für Erzieher, Lehrer, Fachkräfte, Eltern und Interessierte der Partner-Kitas und Kooperationsschulen.

comments powered by Disqus

Hier für den ALBA BERLIN
Newsletter anmelden!