ALBA feiert Overtime-Sieg beim MBC

In einem Krimi über 45 Spielminuten hat sich ALBA BERLIN am Sonntag beim Mitteldeutschen BC in Weißenfels 89:80 durchgesetzt. Vor mehr als 100 fantastischen ALBA-Anhängern sicherte in der Verlängerung Peyton Siva den Sieg. Der US-Point Guard kam auf 17 Punkte, 5 Rebounds, 4 Assists und 3 Steals. Schon am Mittwoch (11.10.) folgt das nächste Heimspiel für die Albatrosse. Dann treffen sie ab 20 Uhr in der Mercedes-Benz Arena zum EuroCup-Auftakt auf Partizan Belgrad.

Heimspiel-Tickets

Viertelergebnisse

20:18 | 17:14 | 15:22 | 19:17 | 18:9 | Endergebnis 89:80 | Spielstatistiken

 

Top Performer ALBA

Siva 17pt 5rb 4as 3st | Clifford 13pt | Butterfield 10pt

 

Top Performer MBC

Hatten 15pt 8as | Pantelic 14pt 8rb | Drenovac 11pt

Game Notes 

  • Nach schwachem Start (0:7), bringt Akeem Vargas sein Team mit 5 Punkten wieder in Schlagdistanz. Tim Schneider gelingt zum Viertelende die erste ALBA-Führung des Spiels (20:18).
  • 24 der 37 ALBA-Punkte in der ersten Halbzeit erzielen die deutschen Akteure im Berliner Kader.
  • Der MBC versucht über lange Strecken die ALBA-Defensive durch eine Zonenverteidigung zu knacken.
  • Peyton Siva hat in den letzten Sekunden der regulären Spielzeit zwei Mal die Chance, den Game Winner zu treffen, verfehlt jedoch.
  • In der Verlängerung fällt die Trefferquote des MBC. ALBA gewinnt die zusätzlichen fünf Spielminuten 18:9. Am Ende zeigen die Berliner auch an der Freiwurflinie keine Nerven.

Game Facts (ALBA immer erstgenannt)

- Reboundverhältnis 37 | 39, Assists 23 | 16, Ballverluste 10 | 17

- Dreier 9/26 | 9/36, Zweier 21/45 | 16/25, Freiwürfe 20/24 | 21/25

- Stadthalle Weißenfels

comments powered by Disqus

EuroCup

vs Vilnius

Mi. 01.11.2017

20:00 Uhr

easyCredit BBL

vs FC Bayern

So. 05.11.2017

15:00 Uhr

Folge uns in den Sozialen Netzwerken:

Hier für den ALBA BERLIN
Newsletter anmelden!