ALBA verbindet deutsche und chinesische Schüler in Shanghai

 Nachbericht ALBA-Campus Cup Shanghai

Längst hat das Basketball-Wochenende Tradition, das ALBA BERLIN und die Deutsche Schule Shanghai jedes Jahr gemeinsam veranstalten. Seit vier Jahren werden chinesische Schüler aus der Region an den Campus der Deutschen Schule in Hongqiao eingeladen, die im Unterricht Deutsch lernen. Hier treffen sie sich mit deutschen Schülern, wohnen bei den deutschen Gastfamilien und verbessern ihre Sprachkenntnisse spielerisch auf und neben dem Basketballfeld. In diesem Jahr füllten wieder knapp 200 deutsche und chinesische Nachwuchsbasketballer die Turnhalle der Deutschen Schule. Zudem unterzeichneten ALBA-Vizepräsident Henning Harnisch und DSS-Schulleiterin Regine Michel einen Vertrag, der die Deutsche Schule zur offiziellen Partnerschule der Albatrosse macht und die Idee von „ALBA macht Schule“ auch in Shanghai mit Leben füllt.

Das Turnier-Wochenende begann mit einer Trainingseinheit von ALBA-Jugendcoach Thomas Vogel, der den Campus bereits aus seiner Zeit als ALBA-Trainer an der Deutsch-Schweizerischen Schule in Hongkong kannte. Zusammen mit Tomislav Markovic von der Deutschen Schule erstellte er auch den Turnierplan für den folgenden Tag. 72 der chinesischen Kinder, die teilweise aus Nachbarstädten wie Wuxi oder Hangzhou nach Shanghai gereist waren, lebten das ganze Wochenende über bei den Eltern der deutschen Schüler. In insgesamt 50 Turnierspielen in den Altersstufen U16 und U19 wurden dann am Sonntag die Sieger ermittelt – darunter auch sehr viele weibliche Teams und einige französische Schüler. Bei einer Skills Challenge auf den Streetball Courts konnten die Talente ihre basketballerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Das Turnier, das ALBA auch in Peking an der dortigen Botschaftsschule ausrichtet, ist Teil des deutsch-chinesischen Basketballprogramms der Berliner Basketballer, das neben Profithemen seit 2011 zahlreiche Austausche mit Schulen, Universitäten und Verbänden beider Länder umfasst. Schwerpunkt sind chinesische Kinder und Jugendliche, die sich bereits mit der deutschen Sprache und Kultur beschäftigen. ALBA arbeitet dabei eng mit Bildungseinrichtungen wie dem Goethe Institut, DAAD oder der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen zusammen.

Weitere Infos zum Austausch

comments powered by Disqus

NÄCHSTE HEIMSPIELE

EuroCup-TOP16

vs Darüssafka

Mi. 24.01.2018

20:15 Uhr

easyCredit BBL

vs MBC

Sa 27.01.2018

18:00 Uhr

Folge uns in den Sozialen Netzwerken:

Hier für den ALBA BERLIN
Newsletter anmelden!