Albatros Niels Giffey in Berlin gelandet

Nach einem Jahr durfte Niels Giffey am Dienstag endlich wieder seine Füße auf Berliner Boden setzen. Nach dem erneuten College-Titel mit der University of Connecticut und dem Sommer bei der NBA-Summer League kehrt der Berliner heim zu ALBA, wo er bereits als Jugendspieler Erfolge feierte.

Seine Familie holte Niels Giffey am Dienstagmittag vom Flughafen Tegel ab. Über London war der zwei Meter lange Forward nach Berlin gereist und nach „einer Nacht ohne Schlaf“ müde, aber auch froh, zurück in seiner Heimatstadt zu sein.

„Es fühlt sich gut an und ich freue mich, wieder zu Hause zu sein, Freunde und Familie in Berlin wiederzusehen“, so Giffey nach seiner Ankunft. „Seit einem Jahr war ich nicht mehr in Berlin. Eine lange Zeit, in der ich Berlin vermisst habe. Ich habe ALBA intensiv verfolgt, auch die super letzte Saison. Mit Coach Obradovic hatte ich ebenso Kontakt wie mit Alex King, den ich noch aus der Nationalmannschaft kenne. Ich freue mich, jetzt auch die anderen Jungs kennenzulernen und wieder ein Teil der ALBA-Familie zu sein.“

Was Niels in Berlin noch vermisst hat, was er Alex King zu sagen hat und noch viel mehr, erzählt er euch im ALBA-TV-Interview.


comments powered by Disqus

easyCredit BBL Hauptrunde

vs Bonn

Sa. 24.09.2016

18:00 Uhr

easyCredit BBL Hauptrunde

vs Ulm

Mo. 03.10.2016

15:30 Uhr

Folge uns in den Sozialen Netzwerken:

Hier für den ALBA BERLIN
Newsletter anmelden!