Albatrosse reisen am Sonntag zum "Ost-Derby" beim MBC

Nur 42 Stunden nach ihrem 99:63-Heimsieg über Tübingen sind unsere Albatrosse in der easyCredit BBL schon wieder gefordert. Im Rahmen des dritten Spieltags gastiert das Team von Trainer Aito Garcia Reneses am Sonntag (8.10., 15 Uhr, live auf Telekom Sport) in der Stadthalle Weißenfels beim Mitteldeutschen BC. Der Aufsteiger wird auf jeden Fall ausgeruhter in das Spiel gehen, denn er konnte sich bereits seit Mittwoch auf den Besuch der Albatrosse vorbereiten. Begleitet werden die Berliner von rund 100 Schlachtenbummlern, die sich mit einer Neunziger-Jahre-Mottofahrt auf den Weg Weißenfels machen wollen.

Aito Garcia Reneses (Cheftrainer ALBA BERLIN): „Wir haben am Freitag gegen Tübingen gleich die ersten Minuten mit einer viel höheren Intensität gespielt als am Montag gegen Bremerhaven. Das hat einen sehr großen Unterschied ausgemacht. Es kommt eben nicht nur darauf an, seinen Wurf und seine Verteidigung zu verbessern. Auch die mentale Einstellung ist wichtig. Ich hoffe, dass wir jetzt am Sonntag beim MBC nicht dieselben Fehler wiederholen wie gegen Bremerhaven, denn die Situation ist ähnlich wie nach dem Sieg in Ulm.“


Dass der Mitteldeutsche BC – nach 1999, 2009 und 2010 schon zum vierten Mal – in die easyCredit BBL aufgestiegen ist, erfreute im Sommer nicht nur die  Basketball-Fans in Weißenfels, sondern auch die in Berlin. Wie in früheren Jahren werdem auch am Sonntag viele ALBA-Fans die Albatrosse ins nur 200 Kilometer entfernte Weißenfels begleiten.

Ähnlich wie Tübingen nimmt der MBC relativ viele Würfe aus der Distanz. Jeder Starter in der Mannschaft des jungen montenegrinischen Trainer Igor Jovovic – vom US-Spielmacher Marcus Hatten bis hin zum serbischen Center Djordje Pantelic – kann den Dreier. Von der Bank rücken zudem mit US-Shooting Guard Jordan Sibert und Malte Schwarz noch zwei ausgesprochene Dreierspezialisten nach.

Gleichwohl können die Weißenfelser mit dem athletischen US-Power Forward Kruize Pinkins und vor allem mit ihrem kräftigen serbischen Center Djordje Pantelic im Vergleich zu den Tübingern eine größere Präsenz in der Zone unter dem Korb in die Waagschale werfen. Der robuste und mit seiner Erfahrung schlitzohrig agierende Pantelic spielte schon von 2012 bis 2015 für den MBC und kennt daher die easyCredit BBL sehr gut.

Kopf der MBC-Mannschaft ist in seiner mittlerweile vierten Saison für den MBC US-Point Guard Marcus Hatten, der mit seinen 36 Jahren sogar älter ist als sein Trainer und entsprechend mit seiner Erfahrung und großer Spielübersicht das Team dirigiert. Die neben Kruize Pinkins wichtigsten Neuzugänge sind beim MBC der Combo Guard Lamont Jones und der talentierte serbische Forward Djordje Drenovac, der alle serbischen Jugendnationalteams von der U19 bis hin zur U20 und zum A2-Team durchlaufen hat.

Kader Mitteldeutscher BC (Statistik easyCredit BBL 2016/17)

Nr.

Name

Pos

Alter

cm

Nat.

Min/Sp

Pkt/Sp

Rb/Sp

As/Sp

1

Marcus Hatten

1

36

185

USA

30,1

14,0

3,0

4,0

2

Lamont Jones

1/2

27

183

USA

30,8

15,0

1,0

2,0

4

Eimantas Stankevicius

2

19

190

LTU

6

Malte Schwarz

2

28

188

GER

18,5

1,5

3,0

2,0

9

Marc Liyanage

2

27

198

GER

5,0

0,0

0,5

0,0

11

Ferenc Gill

4

19

206

GER

12

Djordje Pantelic

4/5

33

204

SRB

26,3

8,0

6,0

2,5

13

Djordje Drenovac

3/4

25

201

SRB

29,2

9,5

6,0

2,0

15

Kruize Pinkins

4/5

24

204

USA

21,9

13,0

6,5

2,0

18

Till Gloger

3/4

24

204

GER

7,2

5,5

2,0

0,0

20

Jonas Niedermanner

3

20

203

GER

0,1

0,0

0,0

0,0

24

Jordan Sibert

1/2

25

193

USA

18,1

10,5

2,5

0,5

44

Benedikt Turudic

4/5

20

207

D/CRO

5,9

2,0

2,0

0,0

Head Coach: Igor Jovovic (34, MNE, zweite Saison mit dem MBC, die erste in der easyCredit BBL)

MBC: Resultate der letzten vier Wochen
09.09. MBC – CEZ Nymburk (Testspiel) 86:94 (N) Drenovac 31, Hatten 13
10.09. MBC – Zielona Gora (Testspiel) 76:70 (S) Jones 25, Drenovac 15
16.09. Turow Zgorzelec – MBC (Testspiel) 81:67 (N) Drenovac 16, Hatten 14
20.09. MBC – Braunschweig (Testspiel) 76:82 (N) Drenovac 20, Pantelic 16
23.09. MBC – Jena (Testspiel) 76:71 (S) Pinkins 17, Jones 13
30.09. MBC – Erfurt (easyCredit BBL) 82:69 (S) Jones 18, Pantelic 13
03.10. Bayreuth – MBC (easyCredit BBL) 82:74 (N) Hatten 19, Pinkins 19

ALBA-Bilanz gegen den MBC

20 Siege – 2 Niederlagen (in Weißenfels 3:1, in Leipzig u.a. 6:1)
Höchster Sieg: 89:58 am 27. Dezember 2015 in Berlin
Höchste Niederlage: 78:90 am 13. April 2001 in Spergau

comments powered by Disqus

EuroCup

vs Vilnius

Mi. 01.11.2017

20:00 Uhr

easyCredit BBL

vs FC Bayern

So. 05.11.2017

15:00 Uhr

Folge uns in den Sozialen Netzwerken:

Hier für den ALBA BERLIN
Newsletter anmelden!