Albatrosse starten Kooperation mit ProB-Team Lok Bernau

Wir haben uns mit dem brandenburgische ProB-Ligist SSV Lok Bernau auf eine Kooperation in der Nachwuchsförderung geeinigt. Ab der kommenden Saison verstärken die Top-Talente des ALBA-Jugendprogramms den Kader der ersten Bernauer Herrenmannschaft unter Cheftrainer René Schilling. Beide Vereine werden außerdem im Bereich des Breiten- und Schulsports eng zusammen arbeiten.

ALBA-Geschäftsführer Marco Baldi und Jörg Düring, 1. Vorsitzender Lok Bernau, unterzeichnen den Kooperations-Vertrag

ALBA-Sportdirektor Himar Ojeda: „Von dieser Kooperation profitieren beide Seiten: Perspektivspieler unseres Nachwuchsprogramms können wichtige Erfahrungen auf einem anspruchsvollen Herren-Niveau sammeln, während Lok Bernau neue potenzielle Leistungsträger für sein ProB-Team erhält. Die Zusammenarbeit wird uns helfen, den großen Schritt von der U19-Bundesliga NBBL zu den Profis zu erleichtern. In Bernau wird seit Jahren sehr gute Arbeit geleistet und unsere Gespräche haben gezeigt, dass wir viele gemeinsame Ziele verfolgen. Daher bin ich sicher, dass sich auch unsere Projekte im Breitensport sehr gut entwickeln werden.“

 

René Schilling, sportlicher Leiter des SSV Lok Bernau: "Ich bin überzeugt, dass die Kooperation uns einen Zugang zu sehr gut ausgebildeten deutschen Spielern ermöglicht. Gleichzeitig wird sie uns auf dem Weg, unsere Strukturen weiter zu professionalisieren, voranbringen. Es waren sehr gute, offene und herzliche Gespräche, die wir geführt haben. Von der gelebten Kooperation wird nicht nur unsere erste Mannschaft, sondern auch unser gesamter Jugendbereich und der Schulbasketball in Bernau profitieren."  

 

Die vier bis fünf größten Talente des ALBA-Nachwuchsprogramms werden ab der Saison 2016/2017 Teil des ProB-Teams des nordöstlich an Berlin angrenzenden Bernau. Gleichzeitig bleiben sie Teil des ALBA-Programms, trainieren und spielen bei den ALBA-Profis sowie in der Regionalliga oder in der NBBL. In diesem Rahmen wird ein intensiver Austausch zwischen den Trainerteams beider Vereine stattfinden. ALBA-Coach Sebastian Trzcionka, ehemals selbst Kapitän bei der Lok, verstärkt Bernau in der ProB als Assistenztrainer und Fabian Ottawa, leitender Athletik-Coach des ALBA Jugend-Leistungsprogramms, übernimmt das Athletik-Training in Bernau. Das Ausbildungsteam ALBA 2 geht derweil unverändert in der ersten Regionalliga an den Start und wird nach wie vor ausschließlich aus Spielern aus dem großen ALBA-Talentpool besetzt.

 

Neben der Kooperation in der Leistungsspitze wird auch im Breitensport intensiv zusammen gearbeitet. Im Bereich der Vereinsarbeit und an Schulen sind gemeinsame Aktionen wie Camps oder Trainerfortbildungen geplant.

comments powered by Disqus

Nächstes Heimspiel

Halbfinale 3

vs Ludwigsburg

So. 27.05.2018

15:00 Uhr

Hier für den ALBA BERLIN
Newsletter anmelden!