Albatrosse unterliegen Le Mans Sarthe 80:86

Mit 80:86 haben unsere Albatrosse am Mittwoch ihr Eurocup-Heimspiel gegen Le Mans Sarthe verloren und damit die vorzeitige Qualifikation für die nächste Runde verpasst. Das Team von Sasa Obradovic zeigte großen Kampf, aber leider auch viel Krampf gegen einen starken Gegner. In der Eurocup-Gruppe B ist nun vor den verbleibenden zwei Spieltagen wieder alles offen.

Komplette Statistik

 

Viertelergebnisse

16:20 – 15:16 – 20:25 – 29:25 (Endergebnis 80:86)

 

Spiel-Facts (ALBA immer erstgenannt)

- Fehlende Spieler: Giffey (ALBA)

- Reboundverhältnis 33 zu 39, Ballverluste 9 zu 12, Assists 15 zu 17

- Dreier 4/18 zu 11/20, Zweier 25/51 zu 11/34, Freiwürfe 18/23 zu 31/40

- Zuschauer: 7232

 

Top-Performer ALBA

Kikanovic 22pt 3rb / Cherry 18pt 7rb 3st 3as

 

Top-Performer Le Mans

McKee 25pt 6as 5rb 2st / Yarou 12pt 8rb

Zusammenfassung

Die Albatrosse gingen von der ersten Minute an sehr engagiert zu Werke und zeigten sich kämpferisch verbessert im Vergleich zu den vorangegangenen Niederlagen. Aber in der Offensive wurde immer wieder deutlich, wie Tief das Loch ist, in dem das Team derzeit steckt. Einzig Elmedin Kikanovic und Will Cherry fanden im Angriff so richtig ihren Rhythmus, doch das reichte unter dem Strich nicht aus. Le Mans ließ sich von ALBAs Intensität und Ganzfelddruck nie vollständig aus dem Konzept bringen und hatte in jeder Drangphase Antworten parat. Zumeist konterten sie mit Treffern von der Dreipunktelinie, wo die Franzosen mit 11/20 Treffern glänzten. ALBA lief die ganze Zeit einem knappen Rückstand hinterher und am Ende gelang es trotz aller unbestreitbar vorhandenen Anstrengungen auch nicht mehr, wenigstens noch den direkten Vergleich zu sichern (Hinspiel: 88:84). Le Mans‘ Topscorer Tywain McKee machte auch diese Hoffnung mit 4/4 Freiwürfen in den letzten Sekunden zunichte.

 

Die Situation in Gruppe B

Zwei Spieltage vor dem Ende der „Regular Season“ ist Gran Canaria bereits qualifiziert und Brindisi ausgeschieden. Die verbleibenden vier Teams können allesamt noch auf den fünften Platz abrutschen, der das Vorrunden- Aus bedeutet. Die Albatrosse müssen noch in Gran Canaria und zuhause gegen Brindisi antreten. Bei der Fülle an noch bestehenden Möglichkeiten wird wahrscheinlich erst am letzten Spieltag feststehen, wer weiter kommt.

 

Tabelle

1. Gran Canaria 6:2

2. Reggio Emilia 5:3

3. Ludwigsburg 5:3

4. ALBA BERLIN 4:4

5. Le Mans 3:5

6. Brindisi 1:7

 

Erman Kunter (Cheftrainer Le Mans): „This was obviously a big win for us as we would have been out of the competition with a loss. Now there are two games left and we still have a chance to qualify for the next round. ALBA is struggling and in a difficult phase right now. We knew that and took advantage. Every team has these phases during a season. We had it a month ago. But still it is very difficult to play here in Berlin and I am very happy for this win.”

                                                                

Sasa Obradovic (Cheftrainer ALBA): “Of course I am not happy with this result, but I have to say that I am a little bit more satisfied with our performance today compared to the last games. In this situation I can’t expect a perfect game of my players and at least we fought better today. We missed a big opportunity but we still can make it to the next round, which is our goal.”

comments powered by Disqus

NÄCHSTE HEIMSPIELE

easyCredit BBL

vs Frankfurt

Fr. 27.04.2018

19:00 Uhr

easyCredit BBL

vs Ulm

Di. 01.05.2018

15:00 Uhr

Folge uns in den Sozialen Netzwerken:

Hier für den ALBA BERLIN
Newsletter anmelden!