Albatrosse verlieren TOP16-Rückspiel bei Cedevita Zagreb

Nach ihrem begeisternden Hinspiel-Sieg gegen Cedevita Zagreb haben unsere Albatrosse ihr Rückspiel am Mittwoch deutlich mit 83:99 verloren. Das Team von Ahmet Caki war vor allem in der ersten Halbzeit zu nachlässig und konnte den hohen Rückstand in einer ausgeglichenen zweiten Hälfte nicht mehr aufholen. Immerhin bleibt der direkte Vergleich in Berlin und das EuroCup-Viertelfinale vor den verbleibenden beiden TOP16-Spielen in Malaga und gegen Valencia noch erreichbar (Foto: Marin Susic / BC Cedevita).

Komplette Statistik

 

Viertelergebnisse

17:27 – 17:23 – 24:24 – 25:25 (Endergebnis 83:99)

 

Spiel-Facts (ALBA immer erstgenannt)

- Reboundverhältnis 31 zu 20, Ballverluste 26 zu 12, Assists 22 zu 24

- Dreier 9/19 zu 11/25, Zweier 22/35 zu 23/37, Freiwürfe 12/15 zu 20/25

- Zuschauer: 1.200

 

Top-Performer ALBA

Milosavljevic 12pt 3rb 5as | Siva 13pt 2rb 5as 2st | Kikanovic 18pt 5rb 

 

Top-Performer Cedevita

Bilan 20pt 3rb 4as | James 19pt 3rb 2st

Spielverlauf

In der ersten Halbzeit in Zagreb standen die Albatrosse komplett neben sich. Zahlreiche Ballverluste – am Ende waren es 26 – und Fehler in der Defense führten zu einem schnellen Vorsprung der Kroaten, die vor allem zu Beginn extrem treffsicher waren. Angeführt von ihrem Center Bilan und ihrem US-Athlet James ging das Team von Sportdirektor Matej Mamic verdient mit einer hohen 50:34-Führung in die Kabine. Zu Beginn des dritten Viertel erhöhten die Gastgeber sogar bis auf 24 Punkte Vorsprung, bis ALBA endlich zu mehr Aggressivität fand und seine Turnover besser in den Griff bekam. Die Berliner versuchten sich ranzukämpfen und verkürzten dreieinhalb Minute vor dem Spielende sogar nochmal auf acht Punkte Rückstand, doch Cedevita hatte auch noch ein Wörtchen mitzureden und ließ sich seinen ersten TOP16-Erfolg nicht mehr nehmen.

 

ALBA tritt in den verbleibenden TOP16-Spielen noch in Malaga und zuhause gegen Valencia an. Der zweite Platz und damit das Viertelfinale ist für Ahmet Caki und sein Team immer noch erreichbar, es kann dabei aber auf die Tabellenkonstellation und die direkten Vergleiche ankommen. Zumindest ein Sieg in Malaga wäre dazu allerdings Pflicht.


Tabelle TOP16-Gruppe H

1. Valencia Basket 4:0

2. Unicaja Malaga 2:2

3. ALBA BERLIN 1:3

4. Cedevita Zagreb 1:3

comments powered by Disqus

DAUERKARTE SICHERN

Hier für den ALBA BERLIN
Newsletter anmelden!