Berliner Junge Niels Giffey kehrt zurück an die Spree

Niels Giffey, deutscher A-Nationalspieler, zweifacher NCAA-Champ und NBBL-Meister mit ALBA BERLIN, kommt nach seiner College-Zeit zurück an die Spree. Der 23-jährige, im ALBA-Nachwuchsprogramm groß gewordene Flügelspieler (2,00 Meter) hat in der Hauptstadt einen Drei-Jahres-Vertrag unterzeichnet.

"Wir freuen uns sehr, dass es uns gelungen ist, Niels zurück nach Berlin zu holen. Er ist ein stark umworbener Spieler, der mit seiner Vielseitigkeit, seiner Einsatzbereitschaft und seiner Siegermentalität hervorragend zu ALBA passt.", erklärt Sportdirektor Mithat Demirel: "Er kennt nicht nur die Stadt sondern auch unseren Club gut und wird in den nächsten Jahren eine wichtige Säule unseres Teams bilden."

 

"Ich freue mich darauf, wieder für ALBA BERLIN zu spielen und mich nach meiner College-Zeit neuen Herausforderungen zu stellen. Mich in Deutschland und in Europa auf höchstem Niveau weiterentwickeln zu können, ist eine tolle Chance für mich.", berichtet Niels Giffey aus Las Vegas, wo er derzeit noch in der NBA Summer League aktiv ist. "Das ALBA-Konzept, teamorientierten und intensiven Basketball zu spielen, gefällt mir sehr gut. Es bedeutet mir außerdem sehr viel, wieder in meiner Heimat und bei meiner Familie zu sein und ich freue mich schon sehr auf den Moment, wenn ich das erste Mal vor den Berliner Fans in der o2 World einlaufe."

Vita Niels Giffey

 

Niels Giffey wurde am 8. Juni 1991 in Berlin geboren und spielte zunächst beim BBC Berlin und den Marzahner Basket Bären (mittlerweile beide Teil des ALBA-Netzwerkpartners Berlin Baskets), mit denen er 2006 deutscher U16-Meister wurde. 2007/2008 ging er unter Head Coach Matej Mamic beim damaligen ALBA-Kooperationspartner TuS Lichterfelde in der ProB auf Korbjagd und in den Saisons 2008/2009 und 2009/2010 spielte er für ALBA BERLIN unter Trainer Henrik Rödl in der U19-Bundesliga NBBL. Im Mai 2009 holte Giffey mit 32 Punkten im TOP4-Finale gegen Paderborn den ersten NBBL-Meistertitel nach Berlin. 2010 verpasst er die Titelverteidigung im Finale gegen Urspring knapp.

 

Nach seiner Ausbildung bei ALBA BERLIN entschied sich der Berliner im Sommer 2010 für den Schritt an ein US-College. Mit der University of Connecticut sicherte sich eines der renommiertesten NCAA-Teams Giffeys Dienste, der dort in seiner ersten Saison prompt College-Champion mit den „Huskies“ wurde. Niels absolvierte die vollen vier Jahre im UConn-Team und entwickelte sich dabei immer mehr zum Stammspieler und zur Stütze der Mannschaft. Im Frühjahr 2014 krönte er seine letzte Saison mit 10 Punkten und 5 Rebounds im 60:54 im Finale gegen Kentucky und dem erneuten NCAA-Meistertitel.

 

Niels Giffey war für sämtliche deutsche Jugendnationalmannschaften im Einsatz und feierte mit dem U20-Team 2011 einen großen Überraschungserfolg, als sie bei der EM in Bilbao Fünfter wurden. Im Sommer 2013 gab er sein Debüt in der Herrennationalmannschaft, wo er bei der Europameisterschaft in Slowenien mit 9,2 Punkten und 3,2 Rebounds in 25 Minuten Spielzeit pro Partie (meistens als Starter) zu den positivsten Entdeckungen zählte.

Statistiken

Saison

Team

Wettbewerb

Spiele

MPG

PPG

2P%

3P%

FT%

RPG

APG

SPG

BPG

2013/14

UConn

NCAA

40

24,7

8,4

61,3

48,3

72,7

3,8

0,8

0,7

0,5

2012/13

UConn

NCAA

28

21,0

4,9

47,3

29,4

87,8

3,6

0,6

0,9

0,3

2011/12

UConn

NCAA

30

11,7

2,6

45,7

42,9

79,2

1,5

0,4

0,3

0,2

2010/11

UConn

NCAA

43

9,5

2,1

46,5

32,4

81,0

1,3

0,4

0,2

0,1

2009/10

ALBA

NBBL Hauptr.

9

23,5

14,1

67,3

45,0

80,0

4,3

1,6

1,4

0,3

2008/09

ALBA

NBBL Hauptr.

10

26,5

15,7

63,3

40,0

78,1

5,2

1,5

1,6

0,5

2007/08

Lichterfelde

ProB

17

12,4

2,4

34,3

30,8

66,7

1,2

0,8

0,2

0,0

comments powered by Disqus

easyCredit BBL Hauptrunde

vs Bonn

Sa. 24.09.2016

18:00 Uhr

easyCredit BBL Hauptrunde

vs Ulm

Mo. 03.10.2016

15:30 Uhr

Folge uns in den Sozialen Netzwerken:

Hier für den ALBA BERLIN
Newsletter anmelden!