Nach je einem Abstecher in die Max-Schmeling-Halle und nach Zagreb kehrt unser Team für sein nächstes Heimspiel wieder in die vertraute Mercedes-Benz Arena zurück. Keine 48 Stunden nach dem EuroCup-Spiel bei Cedevita empfangen die Berliner im Rahmen des dritten Spieltags der easyCredit BBL am Freitag (12. Oktober, 20:30 Uhr) den Aufsteiger HAKRO Merlins Crailsheim. In der Halbzeitpause der Begegnung lost Bundestrainer und ALBA-Legende Henrik Rödl die BBL-Pokal-Viertelfinalpaarungen aus.

Tickets ALBA - Crailsheim (Fr. 12.10. 20:30 Uhr)

Tim Schneider: „Wir dürfen Crailsheim nur, weil sie als Aufsteiger neu in der Liga sind, auf keinen Fall unterschätzen. Wir müssen nach der Niederlage in Zagreb wieder konzentrierter und von Anfang an mit mehr Energie spielen. Dazu müssen wir zu dem Teambasketball zurückfinden, den wir in den ersten drei Spielen so gut gespielt haben und der uns auch erfolgreich macht."

Nach gerade einmal zwei Jahren in der ProA kehrten die Crailsheimer Merlins in diesem Sommer zurück in die Beletage des deutschen Basketballs. Während der finnische Trainer Tuomas Iisalo 2016 den Abstieg nicht verhindern konnte, machte er in der vergangenen Saison den Wiederaufstieg perfekt. Bemerkenswert ist dabei die große Kontinuität, welche den Kader der wiederaufgestiegenen Merlins prägt. So setzt Trainer Iisalo beim Comeback in der easyCredit BBL auf nicht weniger als sechs Akteure aus dem Aufstiegsteam. Diese Kontinuität hätte sich am vergangenen Spieltag gegen Gießen (90:92) beinahe schon ausgezahlt.

Das Grundgerüst der Merlins bilden wie im Vorjahr der nur 1,78 Meter große, aber sehr wendige US-Spielmacher Frank Turner, der vielseitige US-Forward Michael Cuffee und der routinierte Ex-Nationalspieler Konrad Wysocki. Unterstützung unter den Körben erhält Wysocki, der bereits seit 2015 für die HAKRO Merlins spielt und den Crailsheimern auch nach dem Abstieg treu blieb, durch das ungleiche Center-Duo bestehend aus Sherman Gay (2,01 m) und Philipp Neumann (2,09 m).

Ergänzt wird das Team der Merlins seit dieser Saison durch ein Quartett von talentierten Scorern und Schützen. Besonders Göttingens letztjähriger Topscorer Brion Rush (mit 16,4 Punkten pro Spiel siebtbester Scorer der letztjährigen eaysCredit BBL) und der australische Kunstschütze Ben Madgen bringen viel zusätzliche Korbgefahr. Madgen spielte in der vergangenen Saison (zusammen mit ALBAs Rokas Giedraitis) noch für Rytas Vilnius im EuroCup und führte den litauischen Vizemeister dort mit 19 Punkten zum Sieg über ALBA.

Gleich am ersten Spieltag stellte Madgen dann auch in der easyCredit BBL mit sieben aus zwölf Dreiern seine Wurfkünste unter Beweis. Schon am zweiten Spieltag übertrumpfte Crailsheims neuer US-Power Forward Joseph Lawson diese Saisonbestleistung aber mit sieben Dreiern bei nur acht Versuchen gegen Gießen. Auch dem unter der Woche als siebter Ausländer verpflichteten US-Guard DeWayne Russell eilt der Ruf großer Korbgefährlichkeit voraus. So muss sich ALBAs Verteidigung am Freitagabend auf viele Schützen und Distanzwürfe beim Gegner einstellen.

Aufstellung Crailsheim Merlins (Statistik der letzten vier Wochen: Testspiele und easyCredit BBL)

Nr.

Name

Pos

Alter

cm

Nat.

Min/Sp

Pkt/Sp

Rb/Sp

As/Sp

0

DeWayne Russell

1

25

180

USA

 

 

 

 

1

Ben Madgen

2

33

193

AUS

28,8

14,2

5,0

1,6

4

Frank Turner

1

30

178

USA

32,0

10,6

2,8

6,2

7

Sebastian Herrera

2/3

20

193

D/CL

15,0

4,3

1,3

1,0

10

Konrad Wysocki

3/4

36

202

D/PL

16,0

3,6

2,8

1,6

14

Philipp Neumann

5

26

209

GER

17,0

8,0

6,4

1,2

15

Brion Rush

2

33

186

USA

27,3

9,7

4,7

5,7

17

Joschka Ferner

3

22

200

GER

11,0

2,4

1,4

0,8

23

Michael Cuffee

3

35

195

USA

26,4

11,8

2,4

1,2

31

Joseph Lawson III

4/5

26

201

USA

22,4

9,8

3,2

1,6

33

Sherman Gay

4/5

36

201

US/JM

18,4

7,2

3,4

0,4

41

Benjamin Moser

4

17

213

GER

 

 

 

 

51

Sören Urbansky

5

18

214

GER

 

 

 

 

Head Coach: Tuomas Iisalo (36, FIN, seit März 2016 bei den Merlins, zweite Bundesliga-Saison)

Crailsheim Merlins: Resultate der letzten vier Wochen
03.10. Crailsheim – Gießen (easyCredit BBL) 90:92 (N) Lawson 28, Cuffee 17
28.09. Bremerhaven – Crailsheim (easyCredit BBL) 93:80 (N) Madgen 31, Turner 16
19.09. Ulm – Crailsheim (Testspiel) 92:85 (N) Cuffee 22, Lawson 12
16.09. Frankfurt - Crailsheim (Testspiel) 62:67 (S) Turner 12, Wysocki 11
13.09. Crailsheim – Chemnitz (Testspiel) 62:66 (N) Rush 13, Gay 13

ALBA-Bilanz gegen Crailsheim
4:0 Siege (alle in der Bundesliga)
Höchster Sieg: 93:65 am 19. Oktober 2014 in Crailsheim