Dank eines nie gefährdeten Start-Ziel-Siegs bei medi Bayreuth am Samstagabend stehen die Albatrosse im Halbfinale des Pokal-Wettbewerbs 2021/22. Nach dem 84:57-Erfolg im Vierterfinale ist ALBA zum 16. Mal für das TOP FOUR qualifiziert. Erstmalig 1993 und in dieser Saison zum 28. Mal wird der Deutsche Pokal in diesem Vierer-Endturnierformat ausgespielt. Bei seinen bisherigen 15 TOP FOURs holte Rekordteilnehmer ALBA 10 Mal den Titel. (Foto: Thilo Lehnert)

Spielentscheidend in Bayreuth war schon das überragende erste Viertel, das mit 30:8 an das Team von Headcoach Israel González ging. Louis Olinde erzielte im ersten Spielabschnitt mit neun Punkten mehr Zähler als das gesamte Bayreuther Team. Die klare Führung gab ALBA bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand. Olinde beendete das Spiel mit einem Double-Double (15 Punkten und 10 Rebounds) und da Silva war mit 17 Punkten und nur einem Fehlwurf Topscorer der Partie.

Best of ALBA: Olinde 15pt 10rb 3as 1bl / da Silva 17pt 5rb 3as 2bl / Blatt 11pt 5as 3r / Lammers 11pt 3rb / komplette Statistik

Das TOP FOUR findet am 19. und 20. Februar 2022 an einem noch zu bestimmdenden Ort statt. Die Albatrosse treffen im Halbfinale auf die Niners Chemnitz, die im Viertelfinale Bayern München aus dem Rennen geworfen haben. In der zweiten Paarung spielt Braunschweig (Viertefinalerfolg gegen Frankfurt) gegen Crailsheim (Sieg gegen Würzburg).