Zwischen den beiden EuroLeague-Heimspielen am Freitag gegen Villeurbanne und am kommenden Dienstag gegen Fenerbahçe Istanbul müssen die Basketballer von ALBA BERLIN am Sonntag (10. Oktober, 18 Uhr, live auf MagentaSport) auswärts bei den MHP Riesen Ludwigsburg antreten. Gastspiele bei den defensivstarken Ludwigsburgern zählten in den vergangenen Jahren stets zu den schwierigsten in der easyCredit BBL. Der letzte Berliner Sieg in Ludwigsburg ist schon zweieinhalb Jahre her und war mit 80:79 denkbar knapp.

Israel González (ALBA-Cheftrainer): „Ludwigsburg hat wieder ein sehr gutes und robustes Team. In der vergangenen Saison haben sie die Hauptrunde gewonnen, jedes Jahr kämpfen sie um den Titel in der BBL. Mir gefällt vor allem ihr Einsatz in der Defensive und im Offensivrebounding. Ich erwarte also ein sehr schwieriges Spiel und hoffe, dass wir unsere Intensität und Energie auch 45 Stunden nach unserer letzten Begegnung beibehalten können.“

Jaleen Smith (ALBA-Guard): „Die Begegnung mit Ludwigsburg wird für uns ein weiteres physisch intensives Spiel. Sie sind ein wirklich gutes Team mit vielen erfahrenen Profis. Am Sonntag erwartet uns also das nächste harte Duell.“

Ob Johannes Thiemann, der 2018 aus Ludwigsburg zu ALBA kam, beim Wiedersehen mit Johannes Wohlfarth-Bottermann (trug von 2013 bis 2016 das ALBA-Trikot) nach seiner Verletzung schon wieder mitwirken kann, wird kurzfristig entschieden. Aber im Fokus der Ludwigsburger Fans werden so oder so die neu verpflichteten Albatrosse Jaleen Smith und Oscar da Silva stehen, die in der vergangenen Saison noch für Ludwigsburg spielten und deren Wechsel aus Ludwigsburg zu ALBA noch ganz frisch sind.

Für Jaleen Smith, der die Ludwigsburger in der vergangenen Saison als MVP der easyCredit BBL zu Platz eins in der Hauptrunde und in den Playoffs bis ins Halbfinale führte, rückt bei den MHP Riesen in dieser Saison US-Spielmacher Jonah Radebaugh in die erste Fünf, der sich bereits in den letztjährigen Playoffs mit starken Leistungen für diese Führungsrolle empfahl. Am Dienstag beim Auftaktsieg in der Champions League gegen Sassari (Italien) überragte Radebaugh mit 24 Punkten und fünf Assists.

Alle anderen Starter im Ludwigsburger Team sind Trainer John Patrick aus dem letztjährigen Team erhalten geblieben. Jordan Hulls, im Vorjahr der zweitbeste Dreierschütze der Liga, schockt auch in dieser Saison die Gegner wieder mit seinen blitzschnellen Distanzwürfen. Der zum dritten Mal in Folge als bester Verteidiger der easyCredit BBL ausgezeichnete Yorman Polas Bartolo führt erneut die aggressive Verteidigung an, mit der die Ludwigsburger den Gegner gerne schon in dessen eigener Hälfte aufnehmen.

Im Frontcourt startet an der Seite von Center Jonas Wohlfarth-Bottermann auch 2021/22 Tremmell Darden, der mit seinen nur 1,94 Metern die Ludwigsburger Aufstellung unorthodox klein, aber auch schnell macht. Der athletische Allroundspieler, der im Dezember 40 Jahre alt wird, profitiert dabei von seiner unendlichen Erfahrung, die er in nun schon 17 Profijahren bei europäischen Topclubs wie Unicaja Málaga, Žalgiris Kaunas, Real Madrid und Olympiakos Piräus gesammelt hat.

In der zweiten Reihe sucht Trainer John Patrick noch seine idealen Verstärkungen. US-Center Scottie James wurde kurz vor Saisonbeginn durch Yoeli Childs ersetzt, und erst vor drei Wochen kam der 2019 von den Cleveland Cavaliers gedraftete US-Guard Jaylen Hands nach Ludwigsburg. Ihr BBL-Debüt im Ludwigsburger Trikot geben am Sonntag der vielseitige Justin Simon und US-Guard Rawle Alkins, die am ersten Spieltag noch für Ulm bzw. Gießen auf dem Parkett gestanden hatten.

MHP Riesen Ludwigsburg (Stats easyCredit BBL 2021/22)

Nr.

Name

Pos.

Alter

cm

Nat.

BBL

Pkt

Rb

As

1

Jordan Hulls

1/2

31

180

GER

5 J.

12,5

2,0

5,5

2

Jacob Patrick

1/2

17

197

GER

3 J.

2,0

0,0

1,0

5

Justin Simon

2/3

25

194

USA

---

 

 

 

6

Johannes Patrick

1

19

186

GER

3 J.

3,0

0,0

0,5

7

Jonathan Bähre

5

25

208

GER

2 J.

0,0

0,0

0,0

9

Jaylen Hands

1

22

191

USA

---

4,5

0,5

2,0

11

Lukas Herzog

1/2

20

188

GER

4 J.

1,0

1,5

0,5

12

Jonah Radebaugh

1

24

191

USA

1 J.

10,0

5,0

4,0

13

Yorman Polas Bartolo

3

36

191

GER

6 J.

5,5

3,0

1,0

18

Jonas Wohlfarth-Bottermann

5

31

208

GER

13 J.

7,0

3,5

1,5

20

Rawle Alkins

2

23

196

USA

---

 

 

 

21

Tremmell Darden

4

39

194

USA

3 J.

14,5

5,5

1,0

22

Yoeli Childs

5

24

203

USA

---

10,0

1,0

0,0

23

David Walker

3

27

198

USA

1 J.

8,5

1,0

1,0

Headcoach: John Patrick (53, USA, 14. BBL-Saison, die neunte mit Ludwigsburg)

Ludwigsburg: Resultate der letzten drei Wochen
25.09. Ludwigsburg – Hamburg (easyCredit BBL) 88:87 (S) Darden 21
29.09. Heidelberg – Ludwigsburg (easyCredit BBL) 73:67 (N) Hulls 17
02.10. Crailsheim – Ludwigsburg (BBL-Pokal) 65:63 (N) Polas Bartolo 13
05.10. Ludwigsburg – Sassari (Champions League) 94:81 (S) Radebaugh 24

ALBA BERLIN: Resultate der letzten drei Wochen
23.09. ALBA – Bonn (easyCredit BBL) 86:88 (N) Eriksson 16
28.09. ALBA – Frankfurt (easyCredit BBL) 101:63 (S) Eriksson 21
01.10. Barçelona – ALBA (EuroLeague) 96:64 (N) Sikma 16
03.10. ALBA – Bonn (BBL-Pokal) 83:80 (S) Zoosman 20
08.10. ALBA – ASVEL Villeurbanne (EuroLeague) 67:71 (N) Lô 22

ALBA-Bilanz gegen Ludwigsburg
56 Siege – 21 Niederlagen (in Berlin 36:5)
BBL: 38:13 / Playoffs: 14:4 / Pokal: 4:2 / Eurocup: 0:2
Höchster Sieg: 94:53 am 6. Oktober 2002 in Berlin
Höchste Niederlage: 83:106 am 30. März 1991 in Ludwigsburg