Finalturnier ALBA Oberschulliga: Vier Tage Schulbasketball

Ihren großen Saisonhöhepunkt hat die ALBA Oberschulliga bereits gefeiert. 1.850 Schülerinnen und Schüler von 79 Oberschulen aller Berliner Bezirke trafen sich vom 28. bis 31. März zum Finalturnier der ALBA Oberschulliga in der Max-Schmeling-Halle. An vier Tagen wurden bei Musik in vier verschiedenen Kategorien (Rookie, Junior, Master, Allstar) die Sieger ermittelt.

Foto: Leon Hahn

Die ALBA Oberschulliga, an der 150 Teams teilnahmen, ist ein Gemeinschaftsprojekt der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie und ALBA BERLIN. Am 29. März wurde außerdem der 5. Wiedemann Rollstuhl Basketball Schulcup ausgetragen – gleichzeitig das Qualifikationsturnier für das Bundesfinale „Jugend trainiert für Paralympics“.

Wir haben uns unter den Teilnehmern umgehört:

Moritz Majora (Emmy-Noether-Gymnasium):  „Wir sind sehr zufrieden mit der Organisation durch ALBA bei der Oberschulliga, vielen Dank an ALBA, dass die Hallen zur Verfügung gestellt wurden. Ein kleiner Anregungspunkt: Die Absprachemit den Schiedsrichtern, welche Regeln gepfiffen werden,  sollte ein bisschen einheitlicher passieren. Ansonsten hat das Turnier uns sehr gut gefallen. Vielen Dank für die Organisation.“

Jörg Fassler (Kurt-Tucholsky-Oberschule): „Das Turnier hat mittlerweile das Niveau von der Schulrunde, wie sie früher war, übertroffen. Für uns ist das eine super Gelegenheit, mit allen unseren fünf Schulteams an einem tollen Turnier teilzunehmen. Gerade durch unsere Kooperation mit ALBA (ALBA-Coach Stefan Kägeler  ist Trainer an der KTO) profitieren unsere Schüler immens.“

Rainer Hoedt (John-F.-Kennedy-Schule):  „Meinen Spielern hat diese Endrunde sehr viel Spaß gemacht! Was mir besonders gut gefällt,  ist das ALBA Oberschulliga-System, dass keine Mannschaft ausscheidet. Denn so können alle meine Spieler spielen und wertvolle Erfahrungen sammeln und die Mannschaft wird beim nächsten Turnier wieder auf Teams treffen, die sich auf ähnlichem Niveau befinden. Das macht die ganze Sache sehr wertvoll! Schade ist eigentlich nur, dass es nicht noch mehr Spiele gibt, was aber von ALBA allein natürlich nicht zu leisten ist. Das Finalturnier mit vielen Mannschaften, Musik im Hintergrund, Catering-Stand und einer prima Organisation hat meinem Team und mir sehr gut gefallen. Vielen Dank!“

Swantje Goldbach (Gründerin und pädagogische Leiterin des Lernwerks): „Wir freuen uns, dieses Jahr die ALBA-Oberschulliga unterstützen zu können. Es ist schön zu sehen, dass dieses Projekt so erfolgreich ist und viele Schülerinnen und Schüler am Turnier teilnehmen. Durch unsere jahrelange Arbeit als Lernprofis wissen wir, wie unerlässlich Sport für die Entwicklung und Lernbereitschaft der Jugend ist.“

comments powered by Disqus

DAUERKARTE SICHERN

Hier für den ALBA BERLIN
Newsletter anmelden!