Finalturnier der ALBA Oberschulliga vereint 1.850 Schüler

1.850 Schülerinnen und Schüler von 79 Oberschulen aller Berliner Bezirke treffen sich vom 28. bis 31.3. zum Finalturnier der ALBA Oberschulliga in der Max-Schmeling-Halle. Die ALBA Oberschulliga, an der 150 Teams teilnehmen, ist ein Gemeinschaftsprojekt der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie und ALBA BERLIN. Am 29.3. wird zudem der 5. Wiedemann Rollstuhl Basketball Schulcup ausgetragen – gleichzeitig das Qualifikationsturnier für das Bundesfinale „Jugend trainiert für Paralympics“.

Sandra Scheeres, Senatorin für Bildung, Jugend und Familie, begrüßt die rege Teilnahme: „150 Schulmannschaften spielen im Finalturnier. Das ist ein ausgezeichnetes Ergebnis für ein derart junges Projekt und zeigt, welchen Stellenwert Basketball an den Berliner Schulen hat. Eine Sportart, die konstant Zuspruch erfährt. Mit der Ausweitung des Gemeinschaftsprojekts auf  Rollstuhlbasketball werden auch Schülerinnen und Schüler mit Behinderungen motiviert, aktiv im Team Sport zu treiben.“

Beim Finalturnier der ALBA Oberschulliga gehen die Teams in vier verschiedenen Wettkampfklassen an den Start (WK 1 – 4) und je nach Fähigkeiten in bis zu vier Kategorien (Rookie, Junior, Master und Allstar). Alle Mannschaften durften sich bereits in der Vorrunde (Nov.-Dez. 2016: 41 Turniere) und Zwischenrunde (Jan.-März 2017: 37 Turniere) beweisen. Beim Finale dabei sein, dürfen alle Mannschaften. Inhaltlich knüpft die ALBA Oberschulliga nahtlos an die ALBA Grundschulliga an. Die Schüler können nach dem Wechsel von der Grundschule an die Oberschule in einem gewohnten Konzept den sportlichen Wettkampf mit anderen Schulen fortführen und ihre Fähigkeiten weiter im Wettbewerb verbessern.

Am Mittwoch, 29. März, findet parallel zur ALBA Oberschulliga in der Max-Schmeling-Halle der 5. Wiedemann Rollstuhl Basketball Schulcup statt. Dieser zählt als Qualifikationsturnier für das Bundesfinale „Jugend trainiert für Paralympics“. Wiederum organisiert von ALBA und der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie nehmen neben den sieben Berliner Förderschulen dieses Jahr auch zwei neue Schulen am Rolli-Cup teil, was den inklusiven Gedanken der Veranstaltung unterstreicht. Diese sind das Barnim-Gymnasium (auch Teilnehmer der ALBA Oberschulliga)  und die Charlotte-Salomon-Grundschule (auch Teilnehmer der ALBA Grundschulliga).

Ergebnisse / Schulen / Regeln der ALBA Oberschulliga

comments powered by Disqus

DAUERKARTE SICHERN

Hier für den ALBA BERLIN
Newsletter anmelden!