"Größe zeigen!": Im Schnelldurchlauf in die Landesauswahl

Bis Anfang des Jahres 2014 wusste der heute 13-jährige Hendrik Warner noch nicht, dass die Anmeldung für den Aktionstag "Größe zeigen!" sein Leben verändern sollte. Der ehemalige Fußballer war am Ende nicht nur eines der Gewinnerkinder, sondern startete von da an eine beispiellose Karriere als Basketballer. Inzwischen spielt Hendrik im Verein - und auch in der Landesauswahl. Bei "Talente mit Perspektive" vom DBB kam er in die nächste Runde.

 

Wollt ihr auch mitmachen? Noch bis zum 23.Februar könnt ihr euch für "Größe zeigen!" anmelden. Alle Infos findet ihr hier.

Einige der Gewinnerkinder aus dem Jahr 2014 mit Jonas Wolfarth-Bottermann in der o2 World.
Hendrik ist inzwischen 1,91 m groß.

Basketball spielte in Hendrik Warners Leben irgendwie schon immer eine Rolle. An seiner alten Schule - der Matthias-Claudius-Schule- war er Schülersprecher und setzte sich sehr für neue Basketballkörbe ein. "Wir hatten an meiner Schule zwei Körbe, die aber so kaputt waren, dass sie abgebaut wurden. Und das war's dann - neue gab es nicht. Aber ich habe nicht aufgehört, nachzubohren", erzählt der 13-Jährige. Seine Hartnäckigkeit hat sich gelohnt: "inzwischen gehe ich zwar auf das Anne-Frank-Gymnasium, aber neulich habe ich gesehen, dass es an meiner alten Schule nun tatsächlich neue Basketballkörbe gibt."

 

In seiner Freizeit spielte Hendrik, der inzwischen 1,91 m groß ist, allerdings Fußball bein TSV Rudow und stand bis zum "Größe zeigen!"-Aktionstag auch im Tor. Groß war er ja schon immer. "Dann habe ich von einem Freund meines Vaters erfahren, dass ALBA die größten Schüler Berlins sucht, das fand ich interessant. Ich habe mich angemeldet, weil ich wirklich wissen wollte, ob es noch Kinder gab, die in meinem Alter so groß waren wie ich." Seine Größe hätte er oft als hinderlich wahrgenommen. "Klamotten kaufen hat immer genervt."

 

Nachdem Hendrik an dem Aktionstag im vergangenen Jahr teilgenommen hat und unter die 20 Gewinnerkinder gekommen ist (damals war er 1,83 m groß), begann seine Laufbahn als Basketballer. Klar hätten die Leute in seinem Fußballverein gestutzt, als ihr Torwart verkündete, dass er nun Basketballer werden würde. Seither spielt er beim Vfl Lichtenrade und bereut seine Entscheidung, zum Basketball gewechselt zu sein keine Sekunde. Zweimal in der Woche trainiert er nun dort. Donnerstags hat er zudem noch Training mit der Landesauswahl.

 

Kürzlich nahm er am U13 Sichtungsturnier in Bremerhaven teil. Im Rahmen des Projektes „Talente mit Perspektive“ kam er nun unter die letzten 48 seines Jahrgangs. Eine große Chance also, die er ohne das Projekt "Größe zeigen!" vielleicht nicht wahrgenommen hätte...

comments powered by Disqus

NÄCHSTE HEIMSPIELE

easyCredit BBL

vs Frankfurt

Fr. 27.04.2018

19:00 Uhr

easyCredit BBL

vs Ulm

Di. 01.05.2018

15:00 Uhr

Folge uns in den Sozialen Netzwerken:

Hier für den ALBA BERLIN
Newsletter anmelden!