„Grundlage ist immer eine aggressive Verteidigung“

Genau wie bei unserem NBBL-Team gibt es auch in der weiblichen U18-Bundesliga WNBL eine Veränderung an der Seitenlinie: Zu dieser Saison übernimmt der bisherige Damen-Regionalliga Trainer Moritz Schäfer in Doppelfunktion die Rolle als Head Coach. Unterstützt wird er weiterhin durch seinen Assistenten Tom Grawe. Nach dem erfolgreichen Saisonstart, ein 57:38-Sieg bei den BG74 Veilchen Girls aus Göttingen, haben wir uns mit dem Trainerduo über ihre Mannschaft und die aktuelle Saison unterhalten. Übrigens: Das nächste Heimspiel der Mädels findet am 22.10.2017 um 15 Uhr in der Max-Schmeling-Halle B statt, wo es zum Duell mit dem Stadtrivalen TuS Lichterfelde kommt.

Moritz, du bist in diesem Jahr Cheftrainer der WNBL-Mannschaft und weiterhin Regionalliga-Coach. Freust du dich auf diese Doppelfunktion?

Moritz Schäfer

Moritz Schäfer: Ja, auf jeden Fall. Im letzten Jahr haben wir schon erfolgreich WNBL-Spielerinnen in die Regionalligamannschaft integriert, da war es zu dieser Saison ein logischer Prozess, diesen Weg weiter zu gehen. Insofern trainieren beide Teams sehr viel zusammen, was den Austausch von Spielerinnen extrem erleichtert.

 

Welchen Spielstil bevorzugst du? Und worauf legst du im Training wert?

MS: Wir wollen vor allem schnell spielen, das spiegelt sich auch im Training wider. Dabei verzichten wir weitestgehend auf feste Systeme, sondern achten im Angriff grundsätzlich auf Elemente wie Ball-Movement, Bewegung ohne Ball und in 1-1-Situationen die Verteidigung zu lesen. Grundlage dafür ist immer eine aggressive Verteidigung, ohne die geht es nicht.

 

Beschreib doch mal dein Team: Wo sind eure Stärken und eure Schwächen?

MS: Ich denke wir bringen schon eine gute Grundathletik mit und können die oben besagten Punkte auf das Parkett bringen. Schwächen sind dabei noch unsere Konstanz in Training und Spiel. Es gibt immer wieder Phasen, in denen wir unsere Konzentration verlieren. Daran werden wir arbeiten.

Tom, du arbeitest mit Moritz jetzt bei zwei Teams zusammen. Wie teilt ihr euch die Arbeit?

Tom Grawe

Tom Grawe: Moritz und ich arbeiten jetzt im dritten Jahr gemeinsam, da weiß man mittlerweile, wie man sich am besten unterstützen kann. Ich übernehme Teile des Trainings, achte auf spezifische taktische Elemente und deren Durchführung oder arbeite individuell mit unseren Spielerinnen.

 

Wie lief eure Saisonvorbereitung?

TG: Wir waren mit zwei gleichstarken Teams auf einem Vorbereitungsturnier in Freiburg, welches wir auf Platz 2 und Platz 3 beendet haben. Auch unsere Testspiele liefen größtenteils erfolgreich ab. Wir hatten allerdings mit ein paar kleinen Verletzungen zu kämpfen, die uns aber nicht aus der Bahn werfen konnten. Alles in allem sind wir zufrieden mit unserer Vorbereitung, auch wenn wir noch einiges an Arbeit vor uns haben, um unsere Ziele zu erreichen.

 

Eure Vorrundengruppe ist mit zwei Top4-Teams der letzten Saison (Wolfenbüttel und Tus Lichterfelde) sehr stark besetzt. Siehst du das als Vorteil oder als Nachteil?

MS: Beides. Zum einen haben wir eine sehr gute Competition in unserer Gruppe. So etwas bringt jedes Team weiter. Andererseits ist es so selbstverständlich schwieriger, eine gute Platzierung in unserer Gruppe zu erzielen.

 

Wer sind die Favoriten in eurer Gruppe? Und auf die Meisterschaft?

TG: Durch die Anhebung der Altersklasse der WNBL von U17 im letzten Jahr zu U18 in diesem Jahr haben sich die Kräfteverhältnisse wohl wenig verändert. Mit TuS Lichterfelde und Wolfenbüttel haben wir wie schon genannt gleich zwei Top4-Teilnehmer des letzten Jahres in unserer Gruppe, die selbstverständlich die Favoriten sind. Nichtsdestotrotz rechne ich uns auch Chancen aus, vorne mitzuspielen. Der Favorit auf die Meisterschaft ist dieses Jahr wohl Wolfenbüttel, sofern sie verletzungsfrei bleiben.

 

Zum Abschluss: Was ist dein Ziel für diese Saison?

MS: Dass sich alle Spielerinnen weiterentwickeln, die Mannschaft in allen Spielen beherzt auftritt und an sich glaubt, sowie eine erfolgreiche Einbindung aller Spielerinnen in den Damenbereich.

comments powered by Disqus

DAUERKARTE SICHERN

Hier für den ALBA BERLIN
Newsletter anmelden!