MBA Basketballcamp begeistert Mädchen im Wedding

„3 Tage Spiel-, Spaß- und Basketball-Action nur für Mädchen!“ Das war das Motto des winterlichen Wochenendcamps der „Mädchen Basketball Aktion Wedding“.

Alle Mädchen, die an einer der vier Weddinger Grundschulen Carl-Kraemer-GS, Gesundbrunnen-GS, Rudolf-Wissell-GS und Heinrich-Seidel-GS in einer Basketball-AG teilnehmen, waren zu diesem Camp eingeladen. Dem Ruf folgten 25 junge Mädchen der 2. bis 6. Klasse mit viel Eifer und Freude. Angeleitet durch die ALBA-TrainerInnen Tanja, Louisa, Olivia und Sandro konnten sich die Mädchen drei Tage lang mit dem Ball in der Halle ausprobieren und austoben, waren ganz unter sich und konnten Kontakte knüpfen und Freundschaften schließen. Ermöglicht wurde dieses Mädchen-Camp durch die Finanzierung durch das Quartiersmanagement Berlin e.V. (Soldiner Kiez, QF2, Projekt „ALBA macht Schule“) und durch die Organisation von ALBA Berlin e.V. und seinen JugendtrainerInnen.

 

Nachdem sich am Freitag die Kinder untereinander mit Hilfe kleiner Kooperationsspiele kennen lernten, ging es Samstag Vormittag voll zur Sache. An drei verschiedenen Stationen wurde intensiv Basketball trainiert. Passen und Fangen, Werfen und Ballhandling wurden in kleinen Gruppen geübt. Nach einer ausgiebigen Mittagspause wurde gebastelt. Mit dem Ziel, dass sich die Mädchen noch ein bisschen mehr kennenlernen, gestalteten die Kinder in Zweiergruppen Plakate über ihre Hobbies, Vorlieben und Besonderheiten. An der Turnhallenwand entstand so eine kunterbunte Posterlandschaft, die am Sonntag auch von den Eltern bewundert werden konnte, denn am Sonntag Mittag kamen - als krönender Abschluss – auch die Eltern in die Halle. Mit einer kleinen Basketball-Show der Mädchen, die sie am Vormittag eifrig einstudiert hatten, wurden die Eltern sportlich begrüßt. Anschließend gab es ein kleines Basketball-Turnier, bei dem jedes Mädchen noch einmal zeigen durfte, was es konnte und dazu gelernt hatte. Nach so viel Action hieß es langsam, Abschied nehmen und mit den Eltern nach Hause gehen. Zur Motivation und Erinnerung gab es für jedes teilnehmende Mädchen ein T-Shirt und ein kleines Trainingspaket, das u.a. einen Basketball enthielt.

 

Spiel und Spaß, Kommunikation und Kennenlernen standen an diesem Wochenende im Vordergrund. Wir ALBA-TrainerInnen sind davon überzeugt, dass dieses Vorhaben geglückt ist und wünschen uns, dass wir all die Mädels neben unseren AGs und der Grundschulliga bald in einem weiteren Camp wieder sehen.

 

 

comments powered by Disqus

DAUERKARTE SICHERN

Hier für den ALBA BERLIN
Newsletter anmelden!