Playoffzeit im Nachwuchsbereich

Während die ALBA-Profis noch bis Anfang Mai warten müssen, bis die Meisterschafts-Endrunde beginnt, steht unser Nachwuchs unmittelbar vor dem Start in die Playoffs oder ist bereits mittendrin. Ein Ausblick auf die kommenden Spiele in den jeweiligen Mannschaften.

ProB: Lok Bernau muss nach Iserlohn

Unser Kooperationspartner Lok Bernau hat die reguläre Saison der ProB Nord mit 13 Siegen und neun Niederlagen auf Platz fünf beendet und trifft im Playoff-Achtelfinale auf das viertplatzierte Team aus dem Süden, die Iserlohn Kangaroos (alle Runden werden im Modus best-of-three ausgetragen und die beiden Finalisten steigen auf in die ProA). Verletzungen auf den Guardpositionen im ALBA-Profiteam führten dazu, dass Bennet Hundt und Jonas Mattisseck wertvolle BBL-Erfahrungen sammeln konnten, aber dafür standen sie in der ProB teilweise nicht zur Verfügung, wodurch möglicherweise die eine oder andere Partie verloren ging. Im letzten Spiel der ProB-Hauptrunde trat das Team von Rene Schilling und Sebastian Trzcionka aber wieder fast in Vollbesetzung an (bis auf den weiter verletzten Bennet Hundt) und feierte einen überzeugenden Sieg gegen Tabellenführer Schalke 04, was das Potential der Mannschaft zeigt und Mut für die Playoffs macht.

Spieltermine: 10.3., 19.30 Uhr, auswärts / 17.3., 19 Uhr, Erich-Wünsch-Halle / 20.3., Tipoff TBA, auswärts (falls nötig)

 

JBBL: Von Platz eins in die Playoffs

Mit nur einer Niederlage gegen den Lokalrivalen TuS Lichterfelde hat das U16-Team von Vladimir Bogojevic die Hauptrundengruppe zwei abgeschlossen und sich dank des gewonnenen direkten Vergleichs den ersten Tabellenplatz gesichert. In den Playoffs spielen nun insgesamt 32 Teams im „Best-of-three“-Format die vier Teilnehmer des TOP4s aus, welches dieses Jahr am 26. und 27. Mai in Quakenbrück stattfindet. In der ersten Runde (Sechzehntel-Finale) treffen die Albatrosse auf die Phoenix Hagen Youngsters.

Spieltermine: 4.3., 15 Uhr, MSH A / 11.3., Tipoff TBA, auswärts / 18.3., Tipoff TBA, heim (falls nötig)

 

WNBL: Erstmals im Viertelfinale

Während die Teams aus ProB, NBBL und JBBL noch auf den Playoff-Startschuss warten, hat unser WNBL-Team bereits die erste Playoff-Runde überstanden und damit als erste ALBA-Mannschaft überhaupt das Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft erreicht. Nach dem 66:48-Erfolg im Hinspiel gegen die Metropol Girls aus Recklinghausen reichte die 43:53-Niederlage im Rückspiel, um in der Addition beider Ergebnisse in die nächste Runde einzuziehen. Dort wartet nun in einer „Best-of-Three“-Serie einer der Top-Favoriten auf den Titel, die Mannschaft von TuS Lichterfelde.

Spieltermine: 11.3., Tipoff TBA, auswärts / 25.3.,  Tipoff TBA, MSH B / 8.4., Tipoff TBA, auswärts (falls nötig)

 

NBBL: Heimrecht bereits gesichert

Bei aktuell noch zwei verbleibenden Spieltagen steht unser U19-Team momentan auf Platz eins der Tabelle ihrer Hauptrundengruppe eins und wird definitiv mit Heimvorteil in die Playoffs starten. Gegner und Uhrzeit stehen noch nicht fest, aller Vorrausicht nach wird das Spiel aber am 25. März in der Max-Schmeling-Halle B stattfinden. Das NBBL-TOP4 wird am 26. und 27. Mai zusammen mit dem JBBL-Endturnier in Quakenbrück ausgetragen.

comments powered by Disqus

FOLGT ALBA BERLIN

Hier für den ALBA BERLIN
Newsletter anmelden!