Regionalliga: ALBA BERLIN zum letzten Spiel des Jahres nach Magdeburg

Zum letzten Spiel des Jahres fahren die Albatrosse am Mittwochabend (18.12.13) nach Magdeburg. Magedeburg befindet sich auf dem zehnten Tabellenplatz der 1. Regionalliga Nord. Die Berliner wollen den achten Sieg im zwölften Spiel.

Wenn man den Coach des Regionalliga-Teams von ALBA BERLIN befragt, welche der bisherigen vier Niederlagen am meisten weh tut, wird er ohne zu zögern die Heimniederlage gegen Magdeburg nennen. Ein in der ersten Halbzeit vor allem defensiv dominant geführtes Spiel glitt damals der jungen Berliner Mannschaft aus den Händen - die Schlussaktion der Magdeburger wurde vorhergesehen und dennoch ließ man es zu, dass gerade der Exilberliner Michael Canty den spielentscheidenden Korbleger mit der Schlusssekunde traf. 

 

Dem zweiten Team aus Magdeburg gelangen bislang insgesamt vier Siege in der Regionalliga. Dass diese Bilanz die Verantwortlichen nicht zufrieden stellt, zeigen weitere Personalwechsel und Spielerneuzugänge, nachdem gleichzeitig die Spielmöglichkeiten der Zweitligaspieler ausgereizt wurden. Unangefochtener Chef im Ring bleibt dabei besagter Michael Canty, der mit knapp 17 Punkten pro Spiel, 4 Vorlagen und einer Dreipunkte-Quote von 38% eine konstant starke Saison spielt. Als weiterer gefährlicher Schütze agiert Kamil Piechucki mit einer Dreierquote von 40% und 12 Punkten im Schnitt. 13 Punkte und 8 Rebounds steuert der Berliner Big Man Nico Drägert bei. Wieder unterstützt wird das Team von Rückkehrer Felix Ulrich Neumann, der sich mit bisher 11 Punkten im Schnitt in vier Spielen gut einführte.

 

Die Berliner werden auf Ismet Akpinar verzichten müssen, dessen Cut über dem Auge, welchen er sich beim Regionalliga-Heimspiel gegen Bodfeld zugezogen hatte, noch kein Training oder Spiel möglich macht. Hinzu kommen die Langzeitausfälle Sebastian Fülle und Robert Glöckner. Coach Konstantin Lwowsky ist aber weit davon entfernt Ausreden schon vorher zu platzieren: "Da sage ich doch einfach mal "na und?"; die anderen Spieler sind gefordert, aus ihrer gewachsenen Verantwortung das Beste aus sich herauszuholen. Für uns Coaches ist so eine Phase der Saison sehr interessant, da sich hier noch einmal Spieler beweisen müssen. Gelingt ihnen das, wissen wir, dass wir uns auf sie verlassen können, was ihren Wert natürlich noch einmal steigert. Wir fahren nach Magdeburg, um dort zu gewinnen und uns mit einem schönen Jahresausklang in der Regionalliga selbst zu belohnen."

comments powered by Disqus

DAUERKARTE SICHERN

Hier für den ALBA BERLIN
Newsletter anmelden!