Starkes Teilnehmerfeld beim Berliner Neujahrsturnier

Am Berliner Neujahrsturnier nehmen drei Gruppenerste und drei Gruppenzweite der JBBL teil.

Um die Qualität des Teilnehmerfeldes des Neujahrsturnieres von ALBA Berlin und TuS Lichterfelde vom 02. - 04.Januar in den Nebenhallen der Max-Schmeling-Halle einschätzen zu können, genügen Blicke auf die aktuellen Tabellen der Jugendbundesliga-Saison. Der Kooperationspartner für die Jugendarbeit von Bamberg, der TSV Breitengüßbach, reist ungeschlagen in die Hauptstadt, ratiopharm Ulm führt die Tabelle im Südwesten mit sieben Siegen und zwei Niederlagen an, Bayern München musste in der Südgruppe nur eine Niederlage hinnehmen und steht dort auf Platz zwei.

 

Die beiden Hamburger Teams zeichnen sich nach und nach in einer sehr ausgeglichenen Nord-Gruppe als die dominierenden Teams aus und stehen dort auf Rang eins (Sharks) und Rang zwei (Piraten). Interessant sind die Ergebnisse der beiden Mannschaften untereinander, schlugen die Piraten doch die Sharks im zweiten Spiel mit 94:64, unterlagen aber im ersten Aufeinandertreffen mit 72:93.

 

Eine ähnliche Vergangenheit teilen auch die Berliner Teams, die zur Zeit allerdings dem RSV Stahnsdorf den Vortritt für den ersten Tabellenplatz überlassen müssen. TuS Lichterfelde schlug ALBA Berlin im ersten Spiel 64:54, unterlag dann aber in der Max-Schmeling-Halle mit 48:76.

 

KK Dubrava als unsere Gastmannschaft aus Kroatien ist neben KK Zagreb, KK Cedevita und Cibona Zagreb der vierte Verein aus Zagreb in der ersten kroatischen Liga. Auch diesen Club zeichnet natürlich die traditionell gute Jugendarbeit des Landes aus, so darf man sehr gespannt sein über den Vergleich mit all den so gut platzierten deutschen Vereinen.

 

Die Hamburg Sharks, der erste Gegner von TuS Lichterfelde am Mittwochmorgen (09:40 Uhr in der Max-Schmeling-Halle A) wird von Lars Mitwollen trainiert, dem es immer wieder gelingt, sehr ausgeglichen und tief besetzte Mannschaften in das Rennen der Jugendbundesliga zu schicken. Topscorer der Mannschaft ist Small Forward Noel Uzochi Okona (22,2 Pkt. im Schnitt). Exakt die gleiche Durchschnitts-Punkte-Leistung weist der Topscorer der Hamburger Piraten (16:30 Uhr gegen das JBBL-Team von ALBA Berlin in der Max-Schmeling-Halle B) auf, Point Guard Lennard Larysz. Aber auch auf Philipp Sausmikat, den Small Forward der Piraten wird zu achten sein (15,7 Pkt.), sowie sich auch dieses Jahr das Team um Coach Özhan Gürel ganz sicher ähnlich physisch stark präsentieren wird wie in der vorangegangen Saison.

 

Wir freuen uns über ein interessiertes und begeisterungsfähiges Publikum. Selbstverständlich gibt es auch genug an Kaffee und Kuchen in unserem Turnier-Cafe (über der MSH-Halle B im ersten Stock), um längere Aufenthalte und den Besuch mehrerer Spiele attraktiv zu machen.

 

 

comments powered by Disqus

NÄCHSTE HEIMSPIELE

EuroCup-TOP16

vs Darüssafka

Mi. 24.01.2018

20:15 Uhr

easyCredit BBL

vs MBC

Sa 27.01.2018

18:00 Uhr

Folge uns in den Sozialen Netzwerken:

Hier für den ALBA BERLIN
Newsletter anmelden!