Turniersieg für ALBA

Nach großem Kampf entscheidet ALBA das Finale in Ostrava mit 66:61 für sich. Überragende Marley Jean-Louis in der Offense (21 Punkte) und Nico Jakobi in der Verteidigung waren in der Kombination mit gutem Teamspiel ausschlaggebend für den Erfolg. Nico Jakobi wurde MVP des Turniers, Marley Jean-Louis und Andrej Pavicevic ebenfalls in das All-Star Team gewählt.

Am ersten Tag des internationalen Turniers im tschechischen Ostrava verbuchte ALBA einen Sieg und eine Niederlage. Im ersten Spiel wurde Proton Zlin souverän mit 86:51 geschlagen (Ney und Pavicevic je 20, Jakobi 19). Im zweiten Spiel gegen BCM Ostrava waren die Müdigkeit und eigene Überheblichkeit zu viel für die jungen Albatrosse. Nach einer 36:28 Führung zur Halbzeit wähnte das Team sich wohl als sicherer Sieger. Die Gastgeber teilten allerdings nicht diese Meinung und drehten das Spiel in der zweiten Hälfte. Nach vierzig Minuten gewann Ostrava mit 65:61 (ALBA: Jean-Louis 18, Pavicevic 17). Damit musste ALBA im abschließenden Gruppenspiel gewinnen, um überhaupt eine Chance auf das Halbfinale zu haben.

Mit viel Mühe gelang dann auch am zweiten Tag der benötigte Sieg

gegen TJ Start Havirov mit 68:59. Mit diesem Erfolg schafften die jungen Albatrosse aufgrund der besten Korbdifferenz im Dreiervergleich sogar den Gruppensieg und leichteren Halbfinalgegner. Beste Werfer bei ALBA im letzten Gruppenspiel: Andrej Pavicevic mit 28 und Nico Jakobi mit 14 Punkten. Im Halbfinale leistete Inter Bratislava wenig Widerstand, ALBA entschied die Begegnung mit 69:35 für sich. Vier Berliner punkteten zweistellig, erfolgreichster Werfer war Andrej Pavicevic mit 18 Punkten, gefolgt von Nico Jakobi (15), Richard Elsner (14) und Marley Jean-Louis (10).

Im Finale wartete der bis dahin souverän auftretende BCM Moravska

Ostrava. Nach großem Kampf gewann ALBA die Begegnung mit 66:61.

Mit einem perfekten Start setzten sich die Berliner schnell ab, hatten aber in der zweiten Hälfte, ohnehin nur zu neunt angereist, mit Foulbelastung zu kämpfen. Im letzten Viertel war die Partie ausgeglichen, bevor Wilke und Fischer mit zwei wichtigen Dreiern ALBA auf 56:46 davonziehen liessen. Die Gastgeber bewiesen wiederum großartigen Kampfgeist und verkürzten eine Minute vor dem Ende auf 62:61. In der Endphase holte dann Lucas Wilke einen wichtigen Offensivrebound, den er sofort in zwei Punkte ummünzen konnte, die letztendlich ausschlaggebend für den Sieg waren.

Bester Werfer bei ALBA war der überall präsente Marley Jean-Louis mit 21 Punkten und unzähligen Rebounds. Richard Elsner erzielte 14 Punkte, der MVP des Turniers Nico Jakobi hatte 10 Zähler, verteidigte dazu sehr stark gegen den wichtigsten Spieler der Gastgeber.

 

Ergebnisse vom 1. Tag:

Rote Gruppe:

 

BK NH Ostrava - BCM Moravska Ostrava 52:94

JBC Brno - Inter Bratislava 52:56

 

BK NH Ostrava - JBC Brno 30:56

BCM Moravska Ostrava - Inter Bratislava 89:42

Gelbe Gruppe:

 

BCM Slezska Ostrava - TJ Start Havirov 64:67

ALBA BERLIN - Proton Zlin 86:51

 

BCM Slezska Ostrava - ALBA BERLIN 65:61

TJ Start Havirov - Proton Zlin 67:66

 

Ergebnisse vom 2. Tag:

 

Rote Gruppe:

 

BK NH Ostrava - Inter Bratislava 65:68

BCM Moravska Ostrava - JBC Brno 64:53

 

Gelbe Gruppe:

 

ALBA BERLIN - TJ Start Havirov 68:59

Proton Zlin - BCM Slezska Ostrava 54:64

 

HALBFINALE:

 

BCM Moravska Ostrava - BCM Slezska Ostrava 88:53

ALBA BERLIN - Inter Bratislava 69:35

3. Tag - FINALE:

 

BCM Moravska Ostrava - ALBA BERLIN 61:66

 

ALBA spielte in folgender Aufstellung: Marley Jean-Louis, Henry Thomas, Jakob Fischer, Lucas Wilke, Richard Elsner, Nico Jakobi, Andrej Pavicevic, Niklas Ney, Ajdin Bajric.

comments powered by Disqus

NÄCHSTE HEIMSPIELE

easyCredit BBL

vs Frankfurt

Fr. 27.04.2018

19:00 Uhr

easyCredit BBL

vs Ulm

Di. 01.05.2018

15:00 Uhr

Folge uns in den Sozialen Netzwerken:

Hier für den ALBA BERLIN
Newsletter anmelden!