Über 14.000 Zuschauer feiern 90:74 im Topspiel gegen München

Unsere Albatrosse haben das Spitzenspiel des achten Beko-BBL-Spieltages klar für sich entscheiden: Mit 90:74 besiegten sie am Sonntag Abend den FC Bayern München in einem wie gewohnt heiß umkämpften Spiel vor über 14.000 Zuschauern in der Mercedes-Benz Arena. ALBA führt die Tabelle nun als einziges ungeschlagenes Team mit 8:0 Siegen an.

Komplette Statistik

 

Viertelergebnisse

24:15 – 25:23 – 17:15 – 24:21 (Endergebnis 90:74)

 

Top-Performer ALBA

Kikanovic 16pt 10rb - Taylor 16pt 4as 2rb - Loncar 11pt 6rb

 

Top-Performer Bayern

Rivers 17pt 2rb - Djedovic 12pt 3rb 2as

 

Spiel-Facts (ALBA immer erstgenannt)

- Fehlende Spieler: Savanovic (Bayern)

- Reboundverhältnis 39 zu 29, Ballverluste 15 zu 20, Assists 20 zu 10

- Dreier 10/24 zu 8/21, Zweier 21/42 zu 13/29, Freiwürfe 18/28 zu 24/29

- Zuschauer: 14.052

 

Zusammenfassung

Die Albatrosse kamen mit unbändiger Energie ins Spiel und erarbeiteten sich schnell den ersten Vorsprung. Ihre intensive Spielweise ging zwar auf Kosten einiger Fouls, doch sie ließen die Gäste damit überhaupt nicht ins Spiel kommen. Dieses Level hielten sie mit viel Unterstützung von der Bank über die kompletten 40 Minuten aufrecht und ließen die Münchener nie mehr zurück ins Spiel kommen. Vor allem beim Rebound dominierten die Berliner (39:29) und holten alleine 14 Abpraller unter dem Korb der Münchener. Als Bayern-Topscorer K.C. Rivers, der die Gäste mit seinen hochprozentigen Würfen immer wieder etwas zurück gebracht hatte, sechs Minuten vor Schluss mit seinem fünften Foul das Parkett verlassen musste, war die Entscheidung endgültig gefallen.

Svetislav Pesic (Cheftrainer Bayern): „Ein verdienter Sieg für ALBA, das mehr investiert hat als wir. Wir wussten zwar, was uns hier erwarten würde, aber wir waren trotzdem nicht richtig bereit dafür. Sie haben mehr Einsatz gezeigt und wir hatten keine Antwort auf ihr körperliches Spiel. Vor allem beim Rebound haben wir nicht gut genug gearbeitet. Wenn man immer wieder zweite Wurfchancen bekommt, gibt das Selbstvertrauen. Diese Offensivrebounds von ALBA waren entscheidend für den Spielverlauf.“

Sasa Obradovic (Cheftrainer ALBA): „Ich freue mich sehr über die gute Teamleistung heute. Alle haben ihren Teil zum Sieg beigesteuert und gerade von der Bank kamen viele gute Impulse. Zum Beispiel von Jonas Wohlfarth-Bottermann, der heute sehr produktiv war. Wir verbessern uns gerade von Spiel zu Spiel und arbeiten immer besser zusammen. Ich denke, dass uns dieser Sieg Selbstvertrauen für die schweren Spiele in den nächsten Wochen geben sollte.“

comments powered by Disqus

NÄCHSTE HEIMSPIELE

EuroCup-TOP16

vs Darüssafka

Mi. 24.01.2018

20:15 Uhr

easyCredit BBL

vs MBC

Sa 27.01.2018

18:00 Uhr

Folge uns in den Sozialen Netzwerken:

Hier für den ALBA BERLIN
Newsletter anmelden!