„Unsere Jungs können es kaum erwarten“

Am Freitag (9.2.) startet das Adidas Next Generation Tournament (ANGT) in München. Unsere U18-Mannschaft ist auch dieses Jahr wieder mit dabei und trifft in der Gruppenphase auf Real Madrid, ratiopharm Ulm und Darüssafaka Istanbul. Vor der Abreise haben wir mit NBBL-Coach Josef Dulibic gesprochen und uns seine Meinung zum bisherigen Verlauf der Saison und zum ANGT am Wochenende eingeholt.

Foto: Florian Ullbrich

Die ersten fünf Monate der Saison sind bereits vergangen, wie läuft es bis jetzt für euch?

 

Josef Dulibic: Ja, die ersten fünf Monate sind förmlich verflogen. Da wir jedes Wochenende mit unseren Jungs in der 1. Regionalliga und in der NBBL spielen, haben wir jetzt schon sehr viele Spiele hinter uns. In der NBBL sind wir drei Spieltage vor Ende der Hauptrunde auf dem 1. Platz und in der Regionalliga belegen wir mit der jüngsten Mannschaft in der Geschichte der Liga einen Nichtabstiegsplatz. Aber was uns alle am meisten freut, ist das mit Jonas Mattisseck und Hendrik Drescher gleich zwei NBBL-Spieler an die BBL-Mannschaft herangeführt wurden und beide sogar schon in Spielen Einsatzzeit erhalten haben.

Josef Dulibic

 

Wie passt das Adidas Next Generation Tournament in eure Saisonplanung? Freut ihr euch über so einen Wettbewerb?

 

Josef Dulibic: Das ANGT ist jedes Jahr eines der Höhepunkte der Saison, denn dieses Turnier bietet die Möglichkeit, in wenigen Tagen gegen vier europäische Top-Teams zu spielen. Unsere Jungs können es kaum erwarten, dass es losgeht.

 

Wie sieht das Team aus? Jonas Mattisseck ist ja die letzten Wochen beim BBL-Team gewesen und am Wochenende des Turniers spielt auch unser Kooperationspartner Lok Bernau?

 

Josef Dulibic: Wir werden wahrscheinlich bei diesem Turnier fast in Bestbesetzung auflaufen, denn aktuell fällt nur Leander Schwalm mit einer Verletzung aus. Natürlich sind wir mannschaftlich nicht so eingespielt, da Spieler wie Jonas Mattisseck nur wenig bei uns trainieren, aber gerade aus diesem Grund haben unsere NBBL-Mannschaft, Bernau und die Profis ähnliche Spielprinzipien, die es den Spielern möglich machen, ohne größere Probleme von einer Mannschaft in die andere zu wechseln.

 

Glaubt ihr, die Jungs sind bei so einem Turnier besonders aufgeregt? Und wenn ja, wie geht man mit so einer Situation um?

 

Josef Dulibic: Ich würde eher sagen, die Jungs sind besonders motiviert. Wir möchten gerne zeigen, wie hoch die Qualität des Jugendprograms von ALBA BERLIN ist und wir wollen beweisen, dass wir eine der Top-Mannschaften in Europa sind und somit zu Recht von Jahr zu Jahr an diesem Turnier teilnehmen.

 

Was ist euer Ziel fürs das ANGT? Mit Real wartet im ersten Spiel ja gleich ein absolutes Top-Team.

 

Josef Dulibic: Wir denken eigentlich von Spiel zu Spiel. Zuerst haben wir Real Madrid als Gegner und die sind in den letzten Jahren ein Synonym für europäischen Top-Jugendbasketball. Wir wollen uns in diesem Spiel von unserer besten Seite zeigen und versuchen, die Vorteile die wir haben zu unseren Gunsten zu nützen.

 

Wer die Spiele der Jungs verfolgen möchte: Alle Spiele werden live im Internet gestreamt, die Links werden jeweils zur Spielzeit auf unserer Übersichtsseite veröffentlich!

comments powered by Disqus

NÄCHSTE HEIMSPIELE

easyCredit BBL

vs Bayreuth

Sa. 03.03.2018

18:00 Uhr

easyCredit BBL

vs Göttingen

Sa. 17.03.2018

18:00 Uhr

Folge uns in den Sozialen Netzwerken:

Hier für den ALBA BERLIN
Newsletter anmelden!