Zum Jahresabschluss in der Beko BBL nach Ludwigsburg

Das letzte Spiel vor dem Jahreswechsel schickt die Basketballer von ALBA BERLIN am 17. Spieltag (Mittwoch, 30. Dezember, 19:30 Uhr) noch einmal auf Reisen, und zwar nach Ludwigsburg, wo die Berliner schon sehnsüchtig erwartet werden. EnBW Ludwigsburg ist nämlich zur neuen Saison aus seiner in die Jahre gekommenen Rundsporthalle in die "Arena Ludwigsburg", eine mehr als 5.300 Zuschauer fassende nagelneue moderne Multifunktionsarena, umgezogen, die jedoch bei den ersten acht Heimspielen noch nie ausverkauft war.

Das soll und wird sich am Mittwoch aber wohl endlich ändern, denn ALBA erweist sich auch im Schwabenland als Zuschauermagnet: Am Wochenende waren nur noch wenige Restkarten verfügbar. EnBW Ludwigsburg blickt dem ersten „Ausverkauft!“ in seiner neuen Heimstatt entgegen und will seine Fans jetzt natürlich am liebsten auch mit einem Sieg belohnen.

 

Aber nicht nur die Spielstätte ist neu in Ludwigsburg: Auch das EnBW-Team 2009/2010 hat mit seiner offensivfreudigen Spielweise nur noch wenig mit der letztjährigen Mannschaft gemein, die unter Trainer Rick Stafford mit einer sehr kontrollierten und defensivorientierten Marschroute die avisierten Playoffs verpasste.

 

 

Neuer Head Coach in Ludwigsburg ist Tolga Öngören, der im letzten Jahr aus dem Außenseiter Tübingen ein Überraschungsteam formte, das fast die Playoffs erreichte. Sozusagen als Mitgift brachte Öngören mit den beiden US-Forwards Michael Haynes (derzeit verletzt) und Richard Chaney gleich noch zwei seiner besten Akteure aus Tübingen mit nach Ludwigsburg. Auch sonst setzte der 46-jährige Türke bei der Teamzusammenstellung auf bewährte Kräfte.

 

Aus Göttingen kam mit Kyle Bailey ein sehr versierter und zugleich athletischer Spielmacher nach Ludwigsburg, der in der letzten Saison bis zu seiner Verletzung mit großer Spielübersicht für viele der Kopf der sehr erfolgreichen Niedersachsen war. Aus Braunschweig kam Center Kyle Visser, den die Phantoms nur zu gerne an der Oker behalten hätten, der aber offensichtlich ein attraktiveres Angebot aus Ludwigsburg erhielt, wo er jetzt mit 12,1 Punkten nahtlos an seine Braunschweiger Leistungen anknüpft.

 

 

In Berlin nicht weiter beschreiben muss man zudem die Qualitäten von Power Forward Quadre Lollis, der mit seiner grundsoliden Spielweise als sehr starker Verteidiger und Rebounder in den Spielzeiten 2002/03 und 2005/06 ein Publikumsliebling an der Spree war. Auch die weiteren, von Öngören aus anderen Ligen geholten Neuzugänge verdienen sich das Prädikat „hochkarätig“ und machen allein mit ihren individuellen Qualitäten aus Ludwigsburg einen klaren Playoff-Kandidaten.

 

US-Shooting Guard Michael King bewies sich in der letzten Saison im Team von Olympia Larisa als einer der besten Dreierschützen der griechischen Liga und ist wenig überraschend mit 12 Punkten pro Spiel auch in der Beko BBL zweitbester Scorer der Ludwigsburger,

 

Auf der Ludwigsburger Auswechselbank findet man mit dem korbgefährlichen und erfahrenen Combo Guard Domonic Jones (zweite Saison in Ludwigsburg) sowie dem nach einer zu Saisonbeginn erlittenen Verletzung zuletzt immer besser in Schwung kommenden Modellathleten Rashaun Freeman (Power Forward) weitere Akteure mit Starterqualitäten,

 

Die 23-jährige deutsche Nachwuchshoffnung David McCray (Aufbau), der einst beim TuS Lichterfelde ausgebildete 21-jährige Nachwuchscenter Phillipp Heyden und der Deutsch-Amerikaner Marco Sanders (Power Forward) runden einen Ludwigsburger Kader ab, der zu den tiefsten in der Beko BBL zählt und Trainer Öngören auch in taktischer Hinsicht einen großen Spielraum gibt.

 

EnBW Ludwigbsurg

Nr.NamePosAltercmNat.MinPktRbAs
4Ziyed ChennoufiF21200GER3,70,80,20,3
5Michael KingG31193USA26,011,92,31,4
8David McCrayG23187GER12,13,91,81,1
10Domonic JonesG28186USA21,28,91,61,2
11 Kyle BaileyG27189USA30.78,94,12,6
14Phillipp HeydenC21206GER6,41,71,60.0
15Michael HaynesF28203USA25,710,13,11,4
22Richard ChaneyF25196USA25,36,94,51,5
23Rashaun FreemanF26206USA10,33,03,80,8
34Marco SandersF30202GER8,52,51,20,0
44Quadre LollisF36200USA23,47,55,21,1
55Kyle VisserC24211USA24,512,15,90,8

Head Coach: Tolga Öngören (46, TUR)

 

EnBW Ludwigsburg: Resultate der letzten fünf Wochen

21.11.Telekom Bonn - Ludwigsburg74:59 (N)11. Spieltag Beko BBL
29.11.Ludwigsburg – Mitteldeutscher BC65:69 (N)12. Spieltag Beko BBL
06.12.Brose Bamberg – Ludwigsburg93:74 (N)13. Spieltag Beko BBL
12.12.Ludwigsburg – Phoenix Hagen96:66 (S)14. Spieltag Beko BBL
18.12.Giants Düsseldorf – Ludwigsburg63:47 (N)15. Spieltag Beko BBL
27.12.Skyliners Frankfurt – Ludwigsburg68:64 (N)16. Spieltag Beko BBL
comments powered by Disqus

DAUERKARTE SICHERN

Hier für den ALBA BERLIN
Newsletter anmelden!