Ergänzende Ticket-Sonderbedingungen ALBA BERLIN für den Sonderspielbetrieb während der Covid-19-Pandemie („Sonderbedingungen“)

1. Geltungsbereich; Verhältnis zu den ATGB 

1.1 Diese Sonderbedingungen finden Anwendung auf alle Rechtsverhältnisse, die durch den Erwerb und die Verwendung von Eintrittskarten (im Folgenden: „Tickets“) der ALBA BERLIN Basketballteam GmbH („ALBA BERLIN“) für von ALBA BERLIN zumindest mitveranstaltete Veranstaltungen, insbesondere alle Basketballspiele von ALBA BERLIN in der Mercedes-Benz Arena Berlin, begründet werden, welche veranstaltet werden, solange infolge der Covid-19-Pandemie Beschränkungen für die bei diesen Veranstaltungen zugelassene Zuschauerkapazität, insbesondere durch die Corona-Verordnung Berlin oder sonstige gesetzliche oder behördliche Vorgaben, bestehen („Sonderspielbetrieb“). Durch den Erwerb oder die Verwendung eines Tickets akzeptiert der jeweilige Erwerber bzw. Inhaber die Geltung dieser Sonderbedingungen.

1.2 Diese Sonderbedingungen gelten ergänzend zu den Allgemeinen Ticket-Geschäftsbedingungen von ALBA BERLIN (ATGB). Sollten diese Sonderbedingungen Regelungen der ATGB widersprechen, haben die Bestimmungen dieser Sonderbedingungen Vorrang.

2. Besuchsrecht, Ticketbestellung, Ticketversand

2.1 Um die Nachverfolgung möglicher Infektionsketten im Falle des Auftretens einer Covid-19 – Infektion im Zusammenhang mit dem Besuch von Veranstaltungen von ALBA BERLIN lückenlos zu ermöglichen, ist ALBA BERLIN verpflichtet, Namen, Anschrift und Kontaktdaten eines jeden Besuchers zu erheben („Kontaktdaten“) und nur Personen den Zutritt zu seinen Veranstaltungen zu gewähren, die die Kontaktdaten hinterlegt haben. Hierzu wird ALBA BERLIN allen Erwerbern/Ticketinhabern ein Online-Verfahren zur Angabe der erforderlichen persönlichen Daten bereitstellen. Das Besuchsrecht nach Maßgabe der ATGB wird während des Sonderspielbetriebes ausdrücklich nur demjenigen Erwerber/Ticketinhaber eingeräumt, der seine Kontaktdaten in dem von ALBA BERLIN bereitgestellten Verfahren zutreffend angegeben hat und über die Individualisierungsmerkmale auf dem Ticket identifizierbar ist.

2.2 Zur Minimierung von Kontakten und zum Zwecke der Sicherstellung einer Nachverfolgung von Infektionsketten im Falle des Auftretens einer Covid-19 – Infektion im Zusammenhang mit dem Besuch von Veranstaltungen von ALBA BERLIN erfolgt die Bestellung von Tickets während der Geltungsdauer dieser Sonderbedingungen ausschließlich online oder über ALBA BERLIN eigenen Kanäle (Tickethotline und Premiumhotline).

2.3 Tickets werden während der Geltungsdauer dieser Sonderbedingungen nur in Form von Print@home-Tickets oder Mobile-Tickets ausgegeben, eine Hinterlegung von Tickets findet nicht statt.
 

3. Spielabsage; Reduktion der zugelassenen Zuschauer; Umsetzung

3.1 Soweit infolge der Auswirkungen der Pandemie und der zu ihrer Bekämpfung getroffenen Maßnahmen nach dem Zeitpunkt des Erwerbs des Tickets eine Durchführung des Spiels ohne Zuschauer oder nur mit einer nachträglich reduzierten Anzahl an Zuschauern kommt und ALBA BERLIN dadurch nicht mehr in der Lage ist, allen Erwerbern/Ticketinhabern den Zutritt zu dem Spiel zu gewähren, ist ALBA BERLIN berechtigt, nach seinem Ermessen zu entscheiden, welchen Erwerbern/Ticketinhabern es den Zutritt zur Arena gewährt. Gegenüber denjenigen Erwerbern, denen ALBA BERLIN den Zutritt zum Spiel danach nicht mehr gewähren kann, ist ALBA BERLIN zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.

3.2 Soweit ALBA BERLIN infolge einer in Ziffer 3.1 beschriebenen Maßnahme nicht in der Lage ist, allen Dauerkarteninhabern im Hospitality-Bereich Zutritt zum Spiel zu gewähren, ist ALBA BERLIN auch insoweit berechtigt, nach seinem Ermessen zu entscheiden, welchen der Dauerkarteninhaber es den Zutritt zum Stadion gewährt. Gegenüber denjenigen Dauerkarteninhabern, denen ALBA BERLIN den Zutritt zum Spiel danach nicht mehr gewähren kann, ist ALBA BERLIN bezüglich der betroffenen Spiele zum Teilrücktritt vom Vertrag berechtigt.

3.3 ALBA BERLIN ist berechtigt, dem Erwerber/Ticketinhaber – soweit nicht anderweitig vereinbart kompensationslos – einen anderen Platz (auch einer anderen Preiskategorie) zuzuweisen, wenn dies aufgrund sich infolge der Pandemie veränderter Umstände hinsichtlich der Zulassung von Zuschauern im Stadion und den dabei einzuhaltenden Vorgaben (wie Abstandsregelungen etc.) erforderlich ist. Insoweit ist ALBA BERLIN auch berechtigt, Ticketinhabern, die zusammenhängende Plätze gebucht haben, andere, nicht zusammenhängende Plätze zuzuweisen, wobei sich ALBA BERLIN nach besten Kräften bemühen wird, eine solche Trennung zu vermeiden.

4. Weitergabe der Tickets

Zur Sicherstellung der Nachvollziehbarkeit etwaiger Infektionsketten ist eine Weitergabe von Tickets ergänzend zu den Vorgaben der ATGB nur unter der zusätzlichen Voraussetzung gestattet, dass der neue Ticketinhaber die ATGB, diese Sonderbedingungen gegenüber dem Erwerber auch mit Wirkung im Verhältnis zwischen ALBA BERLIN und dem neuen Ticketinhaber anerkennt und gegenüber ALBA BERLIN seine Kontaktdaten zutreffend angibt. 

Eine Übertragung des Besuchsrechts auf einen neuen Ticketinhaber ohne Erfüllung der vorstehenden Voraussetzungen ist ausdrücklich ausgeschlossen.
 

5. Zutritt zur Arena; Verhalten in der Arena

5.1 Über die Bestimmungen der ATGB hinaus kann der Zutritt zur Arena auch dann verweigert werden, wenn
a) der Erwerber oder Ticketinhaber im Rahmen der Erhebung der zur Nachverfolgung von Infektionsketten notwendigen Kontaktdaten unzutreffende Angaben macht; 
b) der Ticketinhaber nicht (z.B. durch ein amtliches Ausweisdokument) nachweisen kann, dass er mit derjenigen Person identisch ist, deren Kontaktdaten im Rahmen der Erhebung der zur Nachverfolgung von Infektionsketten hinterlegt worden sind;
c) der Erwerber oder Ticketinhaber 
- akut oder in den 14 Tagen vor dem Spiel Symptome aufweist bzw. aufgewiesen hat, die auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 hinweisen und nicht bekanntermaßen eine andere Ursache haben oder
- in den 14 Tagen vor dem Spiel positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getestet wurde oder 
- sich in den 14 Tagen vor dem Spiel in einem vom Robert-Koch-Institut ausgewiesenen in- oder ausländischen Corona-Risikogebiet aufgehalten hat oder
- in den 14 Tagen vor dem Spiel Kontakt zu einer Person hatte, die positiv auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 getestet wurde, unter dem Verdacht einer Infektion mit dem eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 steht oder sich in den letzten 14 Tagen in einem vom Robert-Koch-Institut ausgewiesenen in- oder ausländischen Corona-Risikogebiet aufgehalten hat, oder
- sich in behördlich angeordneter Quarantäne befindet.
d) der Erwerber oder Ticketinhaber im Vorfeld des Zutritts zur Arena gegen die Hygiene- und Verhaltensregeln von ALBA BERLIN verstößt, die u.a. in der Arena aushängen und über das Internet unter WEBSEITE bekannt gegeben werden;
e) der Erwerber oder Ticketinhaber im Vorfeld des Zutritts zur Arena gegen geltende Bestimmungen zum Schutz vor Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2, insbesondere gegen die Corona-Verordnung Berlin oder gegen sonstige gesetzliche oder behördliche Vorgaben zur Vorbeugung von Infektionen, wie insbesondere bestehende Abstandsregelungen oder eine bestehende Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, verstößt.
f) die Person das 6. Lebensjahr noch nicht vollendet hat.

5.2 Jeder Ticketinhaber hat denjenigen Platz in der Arena einzunehmen, der auf seinem Ticket vermerkt ist bzw. für den sein Ticket Geltung hat. Davon abweichend ist er auf Anordnung von ALBA BERLIN oder des Sicherheitspersonals verpflichtet, einen anderen Platz einzunehmen, sofern dies aufgrund eines gewichtigen sachlichen Grundes (z.B. Umsetzung gemäß Ziff. 3.3 dieser Sonderbedingungen; Sicherheitsaspekte) erforderlich ist; in diesem Fall besteht kein Anspruch auf Entschädigung.

5.3 Ergänzend zu den Bestimmungen der ATGB zum Verhalten in der Arena, gelten während des Sonderspielbetriebs folgende zusätzlichen Verhaltenspflichten im Hinblick auf den Zutritt zum und den Aufenthalt in der Arena:
a) Für den Aufenthalt in der Arena gelten die Hygiene- und Verhaltensregeln von ALBA BERLIN, die u.a. an der Arena aushängen und über das Internet auf der Webseite von ALBA BERLIN bekannt gegeben werden; diese sind während der gesamten Dauer des Aufenthalts in der Arena zu beachten und einzuhalten. 
b) Während des Aufenthaltes in der Arena sind sämtliche Bestimmungen zum Schutz vor Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 einzuhalten, insbesondere die Corona-Verordnung Berlin und sonstige gesetzliche oder behördliche Vorgaben zur Vorbeugung von Infektionen, wie insbesondere bestehende Abstandsregelungen oder eine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, welcher beim Zugang in die Arena von ALBA BERLIN verteilt wird.
c) Die Vorlage eines ärztlichen Attests entbindet ausdrücklich nicht von der Verpflichtung, einen Mund-Nasen-Schutz in der Arena zu tragen.
d) Kinder unter 6 Jahren müssen ebenfalls einen Mund-Nasen-Schutz tragen und benötigen ein eigenes Ticket.

5.4 Bei Verstößen gegen die Regelungen in Ziffer 5.3 kann der Ticketinhaber zum Schutz der anderen Arenabesucher sowie zum Zwecke der bestmöglichen Minimierung von Infektionsrisiken der Arena verwiesen werden. Darüber hinaus ist ALBA BERLIN berechtigt, den Erwerber unter Berücksichtigung der Schwere des Verstoßes und unter Abwägung der berechtigten Interessen des Erwerbers mit den berechtigten Interessen von ALBA BERLIN und der Allgemeinheit vom künftigen Bezug von Tickets für die Dauer des Sonderspielbetriebes auszuschließen. 

5.5 Ergänzend zu den unmittelbaren Sanktionen gemäß Ziffer 5.4 kann bei Verstößen gegen die Regelungen in Ziffer 5.3 ein auf die Arena beschränktes Arenaverbot, in besonders schwerwiegenden Fällen auch ein bundesweit wirksames Arenaverbot, ausgesprochen werden; die Bestimmungen der ATGB zur Erteilung von Arenaverboten findet entsprechende Anwendung.
 

6. Haftungsausschluss; Infektionsrisiko

6.1 Der Aufenthalt an und in der Arena erfolgt auf eigene Gefahr.

6.2 Die Haftung von ALBA BERLIN ist nach Maßgabe der ATGB beschränkt.

6.3 Mit Bestellung von Tickets bzw. mit Zutritt zur Arena erklärt der Erwerber bzw. der Ticketinhaber, dass ihm bewusst ist, dass trotz der umfangreichen von ALBA BERLIN getroffenen Schutzmaßnahmen gegen eine Infektion ein Restrisiko bestehen bleibt, sich im Rahmen der Anwesenheit in der Arena mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 zu infizieren und dass er dieses Risiko bewusst eingeht. Insbesondere bei Zugehörigkeit zu einer von dem Robert-Koch-Institut definierten Risikogruppen muss jeder Erwerber/Ticketinhaber für sich selbst entscheiden, ob er sich diesem Restrisiko durch den Besuch der Arena aussetzen möchte.

7. Datenschutz

Die allgemeine Datenschutzinformation von ALBA BERLIN einschließlich der Rechte des Erwerbers/Ticketinhabers nach der DSGVO sowie die Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten von können unter www.albaberlin.de/datenschutz entnommen werden.

8. Allgemeines, Änderungen der Sonderbedingungen

Sollten einzelne Punkte dieser Sonderbedingungen ganz oder teilweise unwirksam, undurchführbar oder nicht durchsetzbar sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit des Vertrages und der übrigen Bedingungen nicht berührt.