DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Stand: 12.10.2021

Der Schutz und die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein sehr wichtiges Anliegen. In dieser Datenschutzerklärung möchten wir Ihnen daher einen Überblick über die datenschutzrelevanten Aspekte unseres Online-Angebots geben.

Personenbezogene Daten im Sinne dieser Erklärung sind alle Daten gemäß Art. 4 Nr. 1 DSGVO, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare Person beziehen. Im Übrigen bezieht sich die Datenschutzerklärung auf die in Art. 4 DSGVO angegebenen Definitionen.

Diese Datenschutzerklärung bildet die Grundlage, auf der wir personenbezogene Daten, die wir über die Websites www.albaberlin.de, https://shop.eventimsports.com/albaberlin/ und www.eventimsports.de/ols/alba von Ihnen erheben oder die Sie uns über diese Websites zur Verfügung stellen, verarbeiten.

Bitte beachten Sie, dass für einige Angebote und Produkte (bspw. Vereinsmitgliedschaft, Schnuppertraining) zusätzliche Datenschutzhinweise gelten können. Diese zusätzlichen Informationen, auf die wir Sie erforderlichenfalls gesondert hinweisen werden, ergänzen die nachfolgenden Datenschutzhinweise.

1. Verantwortlichkeit und Datenschutzbeauftragter

Verantwortliche Stelle im Sinne der EU Datenschutz-Grundverordnung (folgend „DSGVO“) ist die

ALBA BERLIN Basketballteam GmbH (folgend „Basketballteam“)
Cantianstraße 24
10437 Berlin.

Als verantwortliche Stelle entscheidet sie über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.
Den betrieblichen Datenschutzbeauftragten der verantwortlichen Stelle erreichen Sie unter datenschutz@albaberlin.de oder per Post:

ALBA BERLIN Basketballteam GmbH
z.Hd. Datenschutzbeauftragter
Cantianstraße 24
10437 Berlin

2. Datenverarbeitung beim Besuch unserer Websites

2.1. Automatisch erfasste Zugriffsdaten

Sie können unsere Websites besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen. Erfasst werden dann lediglich Zugriffsdaten, die von Ihrem Browser automatisch an uns übermittelt werden. Dies umfasst bspw. Ihre Online-Kennungen (z.B. IP-Adresse, Session-IDs, Geräte-IDs); Angaben zum verwendeten Webbrowser und Betriebssystem; ggf. die Website, von der aus Sie unsere Websites aufrufen (d.h. wenn Sie eine unserer Websites über einen Link aufgerufen haben); die Namen der angeforderten Dateien (d.h. welche Texte, Videos, Bilder usw. Sie sich auf unseren Websites angeschaut haben); die Spracheinstellungen Ihres Browsers, ggf. Fehlerberichte sowie die Zeitpunkte der einzelnen Zugriffe.

Die Verarbeitung dieser Zugriffsdaten ist erforderlich, um Ihnen den Besuch und die komfortable Nutzung unserer Websites zu ermöglichen und deren dauerhafte Funktionsfähigkeit und Sicherheit zu gewährleisten.

Die Zugriffsdaten werden zudem kurzfristig in internen Logfiles gespeichert, um statistische Angaben über die Nutzung unserer Websites zu erstellen. Dies ermöglicht es uns, unsere Websites im Hinblick auf die Nutzungsgewohnheiten und technische Ausstattung unserer Nutzer laufend zu optimieren und weiterzuentwickeln sowie Störungen und Sicherheitsrisiken zu beseitigen. Die in den Logfiles gespeicherten Informationen lassen keinen unmittelbaren Rückschluss auf Ihre Person zu – insbesondere speichern wir die IP-Adressen lediglich in gekürzter, anonymisierter Form. Die Logfiles werden für höchstens 30 Tage gespeichert und nach anschließender Anonymisierung archiviert.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO (Interessensabwägung auf Grundlage unserer oben genannten berechtigten Interessen).

2.2. Ihre Nachrichten und Mitteilungen

Wir erfassen alle Angaben und Daten, die Sie uns über unsere Websites oder über uns zugehörige E-Mail-Adressen mitteilen. Sie haben bspw. an verschiedenen Stellen unserer Websites die Möglichkeit, uns über Funktionen wie bspw. das „Kontaktformular“ oder „Kontakt“ Nachrichten und teilweise auch Dateien (z.B. PDF-Dokumente) zukommen zu lassen. Die ggf. für diese Funktionen notwendigen Pflichtangaben werden in der Regel kenntlich gemacht.

Ihre Angaben werden von uns ausschließlich zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet. Die dabei anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

Eine Weitergabe Ihrer Nachricht an ein verbundenes Unternehmen oder an externe Dritte erfolgt nur, soweit dies zur Bearbeitung Ihres Anliegens erforderlich ist (bspw. leiten wir Ihre Nachricht an ein verbundenes Unternehmen weiter, wenn dieses für Ihr Anliegen zuständig ist). Falls Sie nicht möchten, dass Ihre Nachricht möglicherweise an ein anderes Unternehmen oder Dritte weitergegeben wird, können Sie uns dies – selbstverständlich auch vorsorglich – direkt in Ihrer Nachricht mitteilen. Wir werden Ihre Nachricht dann ohne solche Angaben, anhand derer Sie identifiziert werden könnten (z.B. Ihren Namen, Kundennummern oder Kontaktdaten) verarbeiten. Eine über die obige Beschreibung hinausgehende Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Nachrichten und Mitteilungen, kann ferner nach Einholung Ihrer Einwilligung oder zur Vertragsanbahnung, -erfüllung bzw. -abwicklung erfolgen.

Mitunter bieten wir Ihnen die Möglichkeit einen Kommentar auf unseren Websites (Informationen zur Veröffentlichung von Kommentaren auf Social-Media-Präsenzen finden Sie unter Ziffer 4.) für alle Nutzer sichtbar zu hinterlassen. Die Kommentare werden nach einer redaktionellen Prüfung veröffentlicht und spätestens Ihrem Widerruf/Widerspruch gelöscht. Sie haben auch die Möglichkeit die Kommentare selbständig zu löschen. Ihr Name und Ihre E-Mail-Adresse werden nach Veröffentlichung nicht öffentlich abgebildet, sondern sind nur intern sichtbar.

Rechtsgrundlage für die zuvor beschriebene Datenverarbeitung im Fall der Vertragsanbahnung, -erfüllung oder -abwicklung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Soweit Sie uns zu allgemeinen Zwecken kontaktieren oder einen Kommentar auf unseren Websites hinterlassen und ggf. in die Weitergabe oder Verarbeitung der von Ihnen mitgeteilten Daten eingewilligt haben, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

2.3. Benutzerkonto

Sie haben die Möglichkeit sich in unserem Ticket-Shop (www.eventimsports.de/ols/alba/de) und dem Fanartikel-Shop (https://shop.eventimsports.com/albaberlin/) zu registrieren, um ein passwortgeschütztes Benutzerkonto zu erstellen, durch das Sie Zugriff auf die bei uns gespeicherten Bestandsdaten haben.

Die Daten werden durch einen Dienstleister verarbeitet, mit welchem wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag zum Schutze Ihrer Daten geschlossen haben. Zu den Bestandsdaten, die Sie uns im Rahmen der Registrierung in unserem Fanshop mitteilen gehören bspw. Name, Anschrift, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Zahlungsdaten, aktionsbezogene Daten (z.B. Mitgliedsnummern), Geschlechtsangaben, Kundengruppe (z.B. Dauerkarteninhaber, Mitglied, Mitarbeiter der ALBA-Group) und Passwort sowie ggf. ein Autorisierungscode.

Wir verwenden die vorgenannten Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, um Ihre Bestellungen bei uns abzuwickeln. So verwenden wir die bei der Registrierung angegebenen Daten zur Versendung der von Ihnen bestellten Waren oder zur Zahlungsabwicklung.

2.4. Cookies

Zur Verbesserung der Darstellung und der Inhalte unserer Websites verwenden wir eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern. Ein Cookie ist eine standardisierte Textdatei, die von Ihrem Browser für eine festgelegte Zeit gespeichert wird. Cookies ermöglichen die lokale Speicherung von Informationen wie bspw. Spracheinstellungen und temporären Identifikationsmerkmalen, die von dem Server, der das Cookie gesetzt hat, bei nachfolgenden Website-Aufrufen abfragt werden können. Zudem ermöglichen uns die Cookies eine statistische Erfassung und Analyse des allgemeinen Nutzungsverhaltens beim Besuch unserer Websites. Darüber hinaus setzen wir Services externer Dienstleister ein, die die bei der Nutzung unserer Website anfallenden Zugriffsdaten verarbeiten, um die Ausspielung für interessenbezogene Werbung bspw. im Rahmen von Suchanfragen zu ermöglichen.

Optionale Cookies und vergleichbare Technologien für Marketing- und Analysezwecke setzen wir nur ein, wenn Sie hierzu Ihre Einwilligung für die Datenverarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO und für die Datenübermittlung in Drittstaaten gemäß Art. 49 Abs. 1 lit. a) DSGVO über unseren Cookie-Banner erteilt haben. Die mit der Datenübermittlung in Drittstaaten einhergehenden Risiken entnehmen Sie bitte der Ziffer 6.3.

Unsere Websites verwenden zur Erfassung und Verwaltung der Einwilligungen und etwaiger Widerrufe bspw. das WordPress-Plugin „Cookiebot“. Wenn Sie Ihre Einwilligung zur Nutzung von Cookies erteilen, wird ein Cookie gesetzt (bspw. „Cookiebot“), das Ihre Zustimmung festhält. Dieses und andere technisch erforderliche Cookies setzen wir auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO, um Ihre Einwilligung zu dokumentieren. Wenn Sie Ihre Cookies löschen, werden wir Sie bei einem späteren Seitenaufruf erneut um Ihre Einwilligung bitten.

Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen oder die Auswahl der Cookies anpassen, indem Sie auf folgenden Link klicken: Cookie-Einstellungen. Hier wird Ihnen auch die Speicherdauer der einzelnen Cookies transparent angezeigt.

Für die Webanalyse und Werbezwecke verwenden wir Cookies von Drittanbietern. Nähere Informationen dazu erhalten Sie im weiteren Verlauf dieser Datenschutzerklärung.

2.4.1. Google Tag Manager

Auf unseren Websites verwenden wir optional den Google Tag Manager, einen Dienst der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (folgend „Google“). Der Tag Manager dient uns zur Verwaltung der Tools und externen Dienste, die wir auf unseren Websites einsetzen und erlaubt die Verwendung von sog. Tags. Ein Tag ist ein Codeelement, das im Quelltext einer Website hinterlegt wird, um bspw. zu steuern, welche Seiten- oder Dienstelemente und Tools in welcher Reihenfolge aktiviert und geladen werden. Das Tool sorgt für die Auslösung anderer Tags, die ihrerseits unter Umständen Daten erfassen und die in dieser Datenschutzerklärung weiter erläutert werden. Teilweise werden die Daten dabei auf einem Google-Server in den USA verarbeitet. Nähere Informationen zum Tag Manager finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google.

2.4.2. Google Analytics

Unsere Websites verwenden wir optional den Webanalysedienst Google Analytics, der von der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (folgend „Google“) angeboten wird. Ansprechpartner für alle Belange des Datenschutzes ist laut Google die Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Google Analytics verwendet Cookies und ähnliche Technologien, um unsere Websites anhand Ihres Nutzerverhaltens zu analysieren und verbessern zu können. Die Zugriffsdaten werden von Google in unserem Auftrag zu pseudonymen Nutzungsprofilen zusammengefasst und an einen Google-Server in den USA übertragen. Zuvor wird Ihre IP-Adresse anonymisiert. Wir können daher nicht feststellen, welche Nutzungsprofile zu einem bestimmten Nutzer gehören. Anhand der von Google erfassten Daten können wir Sie somit weder identifizieren noch feststellen, wie Sie unsere Websites nutzen.

Google wird die durch die Cookies gewonnenen Informationen in unserem Auftrag verwenden, um die Nutzung unserer Websites auszuwerten, Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen, um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen für uns zu erbringen.

Sollten Sie der Verwendung der Analyse-Cookies nicht zugestimmt haben, werden Ihre Daten nicht im Rahmen von Google Analytics erfasst. Neben der oben formulierten Möglichkeit, Ihre Einwilligung zu widerrufen oder die Auswahl an Cookies anzupassen, haben Sie darüber hinaus folgende weitere Möglichkeiten, die Webanalyse durch Google zu unterbinden:

  • Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Cookies von Google Analytics blockiert werden.
  • Sie können Ihre Google-Werbeanzeigen-Einstellungen bei Google anpassen.
  • Sie können das von Google unter http://www.google.com/settings/ads/plugin bereitgestellte Deaktivierungs-Plug-in in Ihren Browsern Firefox, Internetexplorer oder Chrome installieren (diese Variante funktioniert nicht auf mobilen Geräten).
  • Sie können ein Deaktivierungs-Cookie setzen, indem Sie hier klicken:

Nähere Informationen zu Google Analytics finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google.

2.5. Plug-ins

2.5.1. Google Maps

Unsere Websites verwenden den Kartendienst Google Maps der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (folgend „Google“). Damit das von uns benutzte Google-Kartenmaterial eingebunden und in Ihrem Webbrowser angezeigt werden kann, muss Ihr Webbrowser beim Aufruf der Kontaktseite eine Verbindung zu einem Server von Google, der sich auch in den USA befinden kann, aufnehmen. Google erhält hierdurch die Information, dass von der IP-Adresse Ihres Gerätes die Kontaktseite unserer Websites aufgerufen wurde. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Ihre ggf. abgegebene Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO und für die Datenübermittlung in Drittstaaten gemäß Art. 49 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Die mit der Datenübermittlung in Drittstaaten einhergehenden Risiken entnehmen Sie bitte der Ziffer 6.3.

Wenn Sie den Google-Kartendienst auf unseren Websites aufrufen, während Sie in Ihrem Google-Profil eingeloggt sind, kann Google dieses Ereignis zudem mit Ihrem Google-Profil verknüpfen. Wenn Sie die Zuordnung zu Ihrem Google-Profil nicht wünschen, ist es erforderlich, dass Sie sich vor dem Aufruf unserer Kontakt-Seite bei Google ausloggen. Google speichert Ihre Daten und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und personalisierten Darstellung von Google Maps. Sie können dieser Datenerhebung gegenüber Google widersprechen.

Nähere Informationen (ohne Gewähr) hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google unter https://policies.google.com/privacy und den zusätzlichen Nutzungsbedingungen für Google Maps unter https://www.google.com/intl/de_US/help/terms_maps.html. Ein Opt-Out des Dienstes kann unter Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated vorgenommen werden.

2.5.2. YouTube

Wir haben YouTube-Videos in Teile unserer Websites eingebunden. YouTube ist eine Videoplattform die von dem Google-Unternehmen YouTube LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA (folgend „YouTube“) betrieben wird. Die eingebunden YouTube-Videos können direkt auf unseren Websites abgespielt werden. Diese sind im „erweiterten Datenschutz-Modus“ eingebunden, d.h. dass keine Daten über Sie als Nutzer an YouTube übertragen werden, wenn Sie die Videos nicht abspielen. Erst wenn Sie die Videos abspielen, werden Daten an YouTube übertragen. Auf diese Datenübertragung haben wir keinen Einfluss.

Durch den Aufruf einer Website mit eingebundenen YouTube-Videos erhalten YouTube und Google die dabei anfallenden Zugriffsdaten sowie die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Websites aufgerufen haben. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Sie bei YouTube oder Google eingeloggt sind oder nicht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Google-Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei YouTube nicht wünschen, müssen Sie sich vor Abspielen eines Videos ausloggen. YouTube und Google nutzen ggf. Ihre Zugriffsdaten für die Erstellung von Nutzungsprofilen für Zwecke der Werbung, Marktforschung und bedarfsgerechten Gestaltung ihrer eigenen Websites. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei der Widerspruch direkt an YouTube bzw. Google zu richtet ist. Weitere Informationen finden Sie auch in der für YouTube geltenden Datenschutzerklärung von Google.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Ihre ggf. abgegebene Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO und für die Datenübermittlung in Drittstaaten gemäß Art. 49 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Die mit der Datenübermittlung in Drittstaaten einhergehenden Risiken entnehmen Sie bitte der Ziffer 6.3.

2.5.3. Facebook

Auf einigen unserer Websites sind Funktionen des sozialen Netzwerks Facebook (sogenannte Plug-ins) enthalten. Diese Plug-ins werden von der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA (folgend „Facebook“) betrieben. Verantwortlicher für den datenschutzkonformen Betrieb der Plug-ins ist daher ausschließlich Facebook.

Beim Besuch einer Website, die ein von Ihnen aktiviertes Plug-in beinhaltet, stellt ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook her, wodurch der Inhalt des Plug-ins (z.B. „Gefällt mir“- oder Teilen-Button) an Ihren Browser übermittelt und von diesem in unsere Websites eingebunden werden. Hierdurch wird die Information, dass Sie unsere Websites besucht haben, an Facebook weitergeleitet. Sofern Sie während des Besuchs unserer Websites über Ihr persönliches Benutzerkonto bei Facebook eingeloggt sind, kann Facebook den Websitebesuch diesem Konto zuordnen. Durch Interaktion mit Plug-ins, z.B. durch Anklicken des „Gefällt mir“-Buttons oder hinterlassen eines Kommentars werden die entsprechenden Informationen direkt durch Facebook erhoben und dort gespeichert. Wenn Sie dies unterbinden möchten, müssen Sie sich vor der Aktivierung von Plug-ins aus Ihrem Facebook-Account ausloggen.

Zweck und Umfang der Datenerhebung durch Facebook sowie die dortige weitere Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten wie auch Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Facebook (http://de-de.facebook.com/privacy/explanation.php).

Rechtsgrundlage der oben beschriebenen Datenverarbeitung, soweit wir dafür verantwortlich sind, ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO und für die Datenübermittlung in Drittstaaten gemäß Art. 49 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Die mit der Datenübermittlung in Drittstaaten einhergehenden Risiken entnehmen Sie bitte der Ziffer 6.3.

3. Online-Werbung

Wir verwenden die Zugriffsdaten, die beim Besuch unserer Websites anfallen, für die Schaltung von Werbung in den Online-Angeboten anderer Anbieter (Retargeting). Wir möchten Ihnen auf diese Weise personalisierte Werbung präsentieren, d.h. Werbung, die sich an Ihren Interessen ausrichtet und somit relevanter für Sie ist. Zu diesem Zweck nehmen wir auch am Google-Werbenetzwerk bzw. Microsoft Advertising teil. Dies ermöglicht uns das Schalten von personalisierten Werbeanzeigen in den Online-Angeboten von anderen Anbietern, die ebenfalls am Google-Werbenetzwerk bzw. Microsoft Advertising teilnehmen. Weiterführende Informationen zum Online-Werbenetzwerk von Google sowie die Datenschutzerklärung von Google finden Sie unter policies.google.com/technologies/ads. Weitere Informationen zu Microsoft Advertising finden Sie unter about.ads.microsoft.com/de-de/ressourcen/richtlinien/richtlinien-zur-datensicherheit-und-datnschutzerklaerung.

Rechtsgrundlage für die nachfolgend beschriebenen Datenverarbeitungen ist Ihre ggf. abgegebene Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO und für die Datenübermittlung in Drittstaaten gemäß Art. 49 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Die mit der Datenübermittlung in Drittstaaten einhergehenden Risiken entnehmen Sie bitte der Ziffer 6.3.

3.1. Google DoubleClick

DoubleClick ist ein Dienst der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (folgend „Google”). DoubleClick verwendet Cookies und pseudonyme Identifizierungsmerkmale, um Ihre Zugriffsdaten beim Besuch unserer und anderer am Google-Werbenetzwerk teilnehmenden Websites zu erfassen und daraus Ihre Interessen abzuleiten. Auf Grundlage dieser pseudonymen Nutzungsprofile kann Google Ihnen auf den an das Google-Werbenetzwerk angeschlossenen Werbeplätzen personalisierte Werbeanzeigen präsentieren. Jeder Website, die am Google-Werbenetzwerk teilnimmt, wird von Google ein anderes Cookie zugewiesen, d.h. diese Cookies können nicht von anderen Websites nachverfolgt werden.

Die über DoubleClick erfassten Zugriffsdaten können von Google zur Auswertung auch an einen Server in den USA übertragen werden.

3.2. Google Analytics Audience

Wir verwenden auf unseren Websites auch die Audience-Funktion von Google Analytics. Audience ist ein Dienst der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (folgend „Google”). Mittels dieser Funktion kann Google Sie in unserem Auftrag mit personalisierter Werbung ansprechen, wenn Sie Websites von anderen Anbietern besuchen, die ebenfalls am Google-Werbenetzwerk teilnehmen. Google nutzt hierzu die im Rahmen von Google Analytics (siehe Ziffer 2.4.2.) bei der Nutzung unserer Websites erzeugten pseudonymen Nutzungsprofile und Cookies, um auf Ihre Interessen zu schließen. Auf Grundlage dieser pseudonymen Nutzungsprofile kann Google Ihnen auf den an das Google-Werbenetzwerk angeschlossenen Werbeplätzen personalisierte Werbeanzeigen präsentieren (z.B. kann Google Ihnen Werbung für ein Angebot des Basketballteams präsentieren, über das Sie sich zuvor auf einer unserer Websites informiert haben).

Die über Audience erfassten Zugriffsdaten können von Google zur Auswertung auch an einen Server in den USA übertragen werden.

3.3. Personalisierte Werbung deaktivieren

Die Verarbeitung Ihrer Daten für personalisierte Online-Werbung im Rahmen des Google-Werbenetzwerks können Sie jederzeit deaktivieren. Hierzu gibt es mehrere Möglichkeiten (ohne Gewähr):

  • Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Cookies von der Domain www.googleadservices.com blockiert werden.
  • Sie können Ihre Werbeanzeigen-Einstellungen bei Google anpassen unter https://www.google.de/settings/ads.
  • Sie können das kostenlose Deaktivierungs-Plug-in von Google in Ihren Browsern Firefox, Internetexplorer oder Google Chrome unter dem Link http://www.google.com/settings/ads/plugin installieren (dies funktioniert nicht bei Browsern für mobile Geräte).
  • Darüber hinaus können Sie personalisierte Werbung von Google und vielen weiteren Anbieter, die Teil der Selbstregulierungs-Kampagne „Your Online Choices“ sind, auch zentral auf der Website http://www.youronlinechoices.eu deaktivieren.

Bitte beachten Sie, dass Google Ihnen im Fall der Deaktivierung von personalisierter Werbung nur noch generelle Werbung anzeigen wird, die nicht anhand der über Sie erfassten Zugriffsdaten ausgewählt wurde.

4. Datenverarbeitung bei Social-Media-Präsenzen

4.1. Facebook Fanpage

Wir betreiben eine Facebook Fanpage (folgend „Fanpage“) auf dem sozialen Netzwerk der Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland (folgend „Facebook“) in gemeinsamer Verantwortung mit Facebook, um dort unter anderem mit Nutzern und Followern (wie z.B. unseren Kunden und Interessenten) zu kommunizieren und über unsere Produkte und Leistungen zu informieren.

Dabei können wir von Facebook Statistiken zur Nutzung unserer Fanpage durch Facebook-/Fanpage-Nutzer und erhalten, z.B. Angaben über Interaktionen, Likes, Kommentare oder zusammengefasste Informationen und Statistiken (z.B. zu Alter oder Herkunft der Nutzer und unserer Follower), die uns helfen, etwas über die Interaktionen mit unserer Seite zu erfahren. Nähere Informationen zu Art und Umfang dieser Statistiken finden Sie in den Facebook-Seitenstatistiken-Hinweisen. Weitere Informationen zu den jeweiligen Verantwortlichkeiten erhalten Sie in der Facebook-Seiten-Insights-Ergänzung. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO (u.a. gemäß Art. 26 DSGVO) sowie 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO beruhend auf unserem vorgenannten berechtigten Interesse.

Auf Daten, die durch Facebook dabei in eigener Verantwortung nach den Nutzungsbedingungen von Facebook verarbeitet werden, haben wir keinen Einfluss. Wir weisen aber darauf hin, dass beim Besuch der Fanpage Daten von Ihrem Nutzungsverhalten von Facebook und der Fanpage zu Facebook übertragen werden. Facebook selbst verarbeitet die vorgenannten Informationen, um detailliertere Statistiken zu erstellen und für eigene Marktforschungs- und Werbezwecke, auf die wir keinen Einfluss haben. Nähere Informationen hierzu finden Sie in der Datenrichtlinie von Facebook.

Soweit wir beim Betrieb der Fanpage Ihre personenbezogenen Daten erhalten, stehen Ihnen dazu die in Ziffern 11. und 12. dieser Datenschutzerklärung genannten Rechte zu. Wenn Sie darüber hinaus Ihre Rechte gegenüber Facebook geltend machen wollen, können Sie sich hierfür am einfachsten direkt an Facebook wenden. Facebook kennt sowohl die Details zum technischen Betrieb der Plattform und die damit verbundene Datenverarbeitung als auch die konkreten Zwecke der Datenverarbeitung und kann auf Anfrage hin entsprechende Maßnahmen umsetzen, wenn Sie von Ihren Rechten Gebrauch machen. Gern unterstützen wir Sie bei der Geltendmachung ihrer Rechte, soweit es uns möglich ist und leiten Ihre Anfragen an Facebook weiter.

4.2. Andere soziale Netzwerke

Das Basketballteam ist in folgenden sozialen Netzwerken mit eigenen Social-Media-Präsenzen vertreten und für Sie erreichbar:

  • Instagram ALBA Berlin
  • LinkedIn
  • YouTube
  • Twitter
  • SoundCloud

Wir informieren Sie dort über Neuigkeiten und Aktivitäten des Basketballteams und nutzen gern die Möglichkeiten der sozialen Netzwerke, um direkt mit deren Mitgliedern zu kommunizieren.

Beachten Sie jedoch, dass wir keinen Einfluss auf die Datenverarbeitung der sozialen Netzwerke haben. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass Ihre Daten in Drittstaaten übermittelt werden. Bitte prüfen Sie daher sorgfältig, welche persönlichen Informationen und Nachrichten Sie uns über die sozialen Netzwerke mitteilen und nutzen Sie im Zweifel andere von uns angebotene Kontaktmöglichkeiten. Wir können daher keine Haftung für das Verhalten der Betreiber der sozialen Netzwerke und ihrer anderen Mitglieder übernehmen.

Wenn Sie mit uns über unsere Social-Media-Präsenzen kommunizieren, verarbeiten wir die uns hierzu vom jeweiligen sozialen Netzwerk zugänglich gemachten Informationen (z.B. Ihren Namen, Ihre Profilseite und die Inhalte Ihrer an uns gerichteten Mitteilungen) entsprechend dem Zweck Ihrer Mitteilung (z.B. Service-Anliegen, Anregungen und Kritik).

Die dabei anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. Bei öffentlichen Posts auf unseren Social-Media-Präsenzen entscheiden wir im Einzelfall unter Abwägung Ihrer und unserer Interessen, ob und ggf. wann wir diese dort löschen.

Die Rechtsgrundlage für die oben beschriebene Datenverarbeitung richtet sich nach dem Zweck Ihrer Mitteilung. Soweit der Zweck in der Inanspruchnahme unseres Kundenservice oder der Anfrage von Leistungen des Basketballteams liegt, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Im Übrigen ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO (Interessensabwägung auf Grundlage unseres berechtigten Interesses an der Bearbeitung Ihrer Mitteilung). Soweit Sie in die Verarbeitung der oben genannten Daten eingewilligt haben, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO und für die Datenübermittlung in Drittstaaten Art. 49 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Die mit der Datenübermittlung in Drittstaaten einhergehenden Risiken entnehmen Sie bitte der Ziffer 6.3.

5. Online-Meetings und Videokonferenzen

5.1. Microsoft Teams

Wir nutzen Microsoft Teams zur Durchführung von Online-Meetings, Telefon- bzw. Videokonferenzen und/oder Webinare (nachfolgend zusammenfassend „Meetings“). Teams ist eine Software der Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA (folgend „Microsoft“), die als Desktop-, Web- und Mobile-App zur Verfügung steht.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung zur Durchführung von Meetings über Teams ist unser berechtigtes Interesse an der effektiven Durchführung von Meetings nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Soweit die Meetings im Rahmen vorvertraglicher Maßnahmen oder zur Durchführung bestehender Vertragsbeziehungen mit Ihnen durchgeführt werden, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Für die weitergehende Datenverarbeitung auf der Produktwebsite von Microsoft Teams, wo die Desktop-Software heruntergeladen und die Web-App verwendet werden kann, sind wir nicht verantwortlich. Wir haben auch keinen Einfluss auf eventuell durch Microsoft verarbeitete Metadaten.

Während eines Meetings können bspw. Angaben zum Teilnehmer (bspw. Anzeigename, Vorname, Nachname, Telefon, E-Mail-Adresse, verschlüsseltes Passwort oder Ihr Profilbild); Metadaten (wie z.B. Thema und Beschreibung des Meetings, IP-Adresse, Ihre Telefonnummer, Art des Geräts/des Betriebssystems, Zeitpunkt der letzten Aktivität des Teilnehmers auf Teams, Anzahl der Chat- und Kanalnachrichten, Anzahl der teilgenommenen Besprechungen, Dauer der Zeit für Audio-, Video- und Bildschirmfreigabe; Textdaten zur Anzeige und ggf. Protokollierung; Aufnahmedaten des Mikrofons; Aufnahmedaten der Videokamera; bei Aufzeichnungen die Audio-, Video- und Bildschirmfreigaben zur Speicherung in der Cloud / Microsoft Stream; bei Telefonnutzung: eingehende und ausgehende Rufnummern, Ländername, Start- und Endzeit, ggf. weitere Verbindungsdaten, wie die IP-Adresse des Geräts verarbeitet werden.

Vor einem Meeting erhalten Sie durch uns in der Regel per E-Mail einen Link zur Einwahl und einen Kalendertermin. Zur Teilnahme an einem Meeting müssen zumindest Angaben zu Ihrem Namen und – im Falle einer Telefonnutzung – zu Ihrer Telefonnummer gemacht werden, sofern wir nicht die anonyme Teilnahme an Meetings ermöglichen. In letzterem Fall teilen wir diese Möglichkeit der anonymen Teilnahme im Zuge der Einladung mit. Die Übertragung über Mikrofon und Kamera können Sie jederzeit über die entsprechenden Einstellungen deaktivieren. Nur mit Ihrer Einwilligung und vorheriger Mitteilung zeichnen wir Meetings auf oder protokollieren wir Textdaten. Microsoft speichert und verwendet die Metadaten möglicherweise, um uns eine Analyse und Berichterstellung über die Nutzung von Teams zu ermöglichen.

Microsoft erhält im Rahmen der Auftragsverarbeitung möglicherweise Kenntnis von den oben genannten Daten, um diese zu verarbeiten. Der gesamte Datenverkehr erfolgt verschlüsselt (derzeit MTLS, TLS oder SRTP) und die Datenspeicherung findet grundsätzlich auf Servern im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) statt. Für den Fall, dass Daten dennoch in den USA verarbeitet werden, haben wir in Ergänzung zu den oben genannten Maßnahmen zum Schutz Ihrer Privatsphäre mit Microsoft EU-Standardvertragsklauseln abgeschlossen. Mehr hierzu entnehmen Sie bitte der Ziffer 6.3.

Nähere Informationen erhalten Sie in den Datenschutzbestimmungen von Microsoft, abrufbar unter: https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement.

5.2. Lifesize

Wir nutzen Lifesize zur Durchführung von Online-Meetings, Telefon- bzw. Videokonferenzen und/oder Webinare (nachfolgend zusammenfassend „Meetings“). Lifesize ist eine Software der Lifesize Inc., 1601 South Mopac Expressway, Suite 100, Texas 78746, USA (folgend „Lifesize“), die als Desktop-, Web- und Mobile-App zur Verfügung steht.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung zur Durchführung von Meetings über Lifesize ist unser berechtigtes Interesse an der effektiven Durchführung von Meetings nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Soweit die Meetings im Rahmen vorvertraglicher Maßnahmen oder zur Durchführung bestehender Vertragsbeziehungen mit Ihnen durchgeführt werden, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Für die weitergehende Datenverarbeitung auf der Produktwebsite von Lifesize, wo die Desktop-Software heruntergeladen und die Web-App verwendet werden kann, sind wir nicht verantwortlich. Wir haben auch keinen Einfluss auf eventuell durch Lifesize verarbeitete Metadaten.

Während eines Meetings können bspw. Angaben zum Teilnehmer (bspw. Anzeigename, Vorname, Nachname, Telefon, Geschäfts- oder E-Mail-Adresse, verschlüsseltes Passwort oder Ihr Profilbild); Metadaten (wie z.B. Thema und Beschreibung des Meetings, IP-Adresse, Standortdaten, Ihre Telefonnummer, Geräteidentifikationsdaten, Zeitpunkt der letzten Aktivität des Teilnehmers auf Lifesize, Anzahl der Chat- und Kanalnachrichten, Anzahl der teilgenommenen Besprechungen, Dauer der Zeit für Audio-, Video- und Bildschirmfreigabe; Textdaten zur Anzeige und ggf. Protokollierung; Aufnahmedaten des Mikrofons; Aufnahmedaten der Videokamera; bei Aufzeichnungen die Audio-, Video- und Bildschirmfreigaben zur Speicherung in der Cloud; bei Telefonnutzung: eingehende und ausgehende Rufnummern, Ländername, Start- und Endzeit, ggf. weitere Verbindungsdaten, wie die IP-Adresse des Geräts verarbeitet werden.

Vor einem Meeting erhalten Sie durch uns in der Regel per E-Mail einen Link und einer PIN zur Einwahl sowie einen Kalendertermin. Zur Teilnahme an einem Meeting können Angaben zu Ihrem Namen und – im Falle einer Telefonnutzung – zu Ihrer Telefonnummer gemacht werden, sofern wir nicht die anonyme Teilnahme an Meetings ermöglichen. In letzterem Fall teilen wir diese Möglichkeit der anonymen Teilnahme im Zuge der Einladung mit. Die Übertragung über Mikrofon und Kamera können Sie jederzeit über die entsprechenden Einstellungen deaktivieren. Nur mit Ihrer Einwilligung und vorheriger Mitteilung zeichnen wir Meetings auf oder protokollieren wir Textdaten. Lifesize speichert und verwendet die Metadaten möglicherweise, um uns eine Analyse und Berichterstellung über die Nutzung von Lifesize zu ermöglichen.

Lifesize erhält im Rahmen der Auftragsverarbeitung möglicherweise Kenntnis von den oben genannten Daten, um diese zu verarbeiten. Der gesamte Datenverkehr erfolgt verschlüsselt (derzeit AES) und die Datenspeicherung findet grundsätzlich auf Servern im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) statt. Für den Fall, dass Daten dennoch in den USA verarbeitet werden, haben wir bzw. die von uns beauftragten Dienstleister in Ergänzung zu den oben genannten Maßnahmen zum Schutz Ihrer Privatsphäre mit Lifesize EU-Standardvertragsklauseln abgeschlossen. Mehr hierzu entnehmen Sie bitte der Ziffer 6.3.

Nähere Informationen erhalten Sie in den Datenschutzbestimmungen von Lifesize, abrufbar unter: https://legacy.lifesize.com/de/Firma/Rechtliches/Datenschutz.

5.3. Zoom

Wir nutzen Zoom zur Durchführung von Online-Meetings, Telefon- bzw. Videokonferenzen und/oder Webinare (nachfolgend zusammenfassend „Meetings“). Zoom ist eine Software der Zoom Video Communications, Inc., San Jose, CA 95113, USA (folgend „Zoom“), die als Desktop-, Web- und Mobile-App zur Verfügung steht.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung zur Durchführung von Meetings über Zoom ist unser berechtigtes Interesse an der effektiven Durchführung von Meetings nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Soweit die Meetings im Rahmen vorvertraglicher Maßnahmen oder zur Durchführung bestehender Vertragsbeziehungen mit Ihnen durchgeführt werden, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Für die weitergehende Datenverarbeitung auf der Produktwebsite von Zoom, wo die Desktop-Software heruntergeladen und die Web-App verwendet werden kann, sind wir nicht verantwortlich. Wir haben auch keinen Einfluss auf eventuell durch Zoom verarbeitete Metadaten.

Während eines Meetings können bspw. Angaben zum Teilnehmer (bspw. Anzeigename, Vorname, Nachname, Telefon, E-Mail-Adresse, verschlüsseltes Passwort oder Ihr Profilbild); Metadaten (wie z.B. Thema und Beschreibung des Meetings, IP-Adresse, Ihre Telefonnummer, Art des Geräts/des Betriebssystems, Zeitpunkt der letzten Aktivität des Teilnehmers auf Zoom, Anzahl der Chat- und Kanalnachrichten, Anzahl der teilgenommenen Besprechungen, Dauer der Zeit für Audio-, Video- und Bildschirmfreigabe; Textdaten zur Anzeige und ggf. Protokollierung; Aufnahmedaten des Mikrofons; Aufnahmedaten der Videokamera; bei Aufzeichnungen die Audio-, Video- und Bildschirmfreigaben zur Speicherung; bei Telefonnutzung: eingehende und ausgehende Rufnummern, Ländername, Start- und Endzeit, ggf. weitere Verbindungsdaten, wie die IP-Adresse des Geräts verarbeitet werden.

Vor einem Meeting erhalten Sie durch uns in der Regel per E-Mail einen Link (ggf. mit Meeting-ID und Passwort) zur Einwahl sowie einen Kalendertermin. Zur Teilnahme an einem Meeting müssen zumindest Angaben zu Ihrem Namen und – im Falle einer Telefonnutzung – zu Ihrer Telefonnummer gemacht werden, sofern wir nicht die anonyme Teilnahme an Meetings ermöglichen. In letzterem Fall teilen wir diese Möglichkeit der anonymen Teilnahme im Zuge der Einladung mit. Die Übertragung über Mikrofon und Kamera können Sie jederzeit über die entsprechenden Einstellungen deaktivieren. Nur mit Ihrer Einwilligung und vorheriger Mitteilung zeichnen wir Meetings auf oder protokollieren wir Textdaten. Zoom speichert und verwendet die Metadaten möglicherweise, um uns eine Analyse und Berichterstellung über die Nutzung von Zoom zu ermöglichen.

Zoom erhält im Rahmen der Auftragsverarbeitung möglicherweise Kenntnis von den oben genannten Daten, um diese zu verarbeiten. Der gesamte Datenverkehr erfolgt verschlüsselt (derzeit E2EE, MTLS, TLS oder SRTP) und die Datenspeicherung findet grundsätzlich auf Servern im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) statt. Für den Fall, dass Daten dennoch in den USA verarbeitet werden, haben wir in Ergänzung zu den oben genannten Maßnahmen zum Schutz Ihrer Privatsphäre mit Zoom EU-Standardvertragsklauseln abgeschlossen. Mehr hierzu entnehmen Sie bitte der Ziffer 6.3.

Nähere Informationen erhalten Sie in den Datenschutzbestimmungen von Zoom, abrufbar unter: https://explore.zoom.us/docs/de-de/privacy.html.

6. Weitergabe und Übermittlung von Daten

6.1. Grundsatz

Wir geben Ihre Daten grundsätzlich nur weiter, wenn:

  • Sie nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen oder für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, die auf Ihre Anfrage hin erfolgen,
  • wir nach Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO zur Weitergabe gesetzlich verpflichtet sind oder
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen des Basketballteams oder eines verbundenen Unternehmens erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse am Unterbleiben der Weitergabe Ihrer Daten haben.

6.2. Weitergabe an externe Dienstleister des Basketballteams

Ein Teil der in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Datenverarbeitung kann in unserem Auftrag durch externe Dienstleister erfolgen. Neben den in dieser Datenschutzerklärung genannten Dienstleistern können hierzu insbesondere Rechenzentren, die unsere Websites und Datenbanken speichern, IT-Dienstleister, die unsere Systeme warten, sowie Beratungsunternehmen gehören.

Sofern wir Daten an unsere Dienstleister weitergeben, dürfen diese die Daten ausschließlich zur Erfüllung ihrer Aufgaben verwenden. Die Dienstleister wurden von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt. Sie sind vertraglich an unsere Weisungen gebunden, verfügen über geeignete technische und organisatorische Maßnahmen zum Schutz der Rechte der betroffenen Personen und werden von uns regelmäßig kontrolliert.

Falls wir Ihre Daten über diese Datenschutzerklärung hinaus an einen Dienstleister mit Sitz in einem Staat außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) weitergeben, informieren wir Sie ggf. gesondert über diesen Umstand und auf welche konkreten Garantien der Datentransfer gestützt wird. Sofern Sie Kopien von Garantien zum Nachweis eines angemessenen Datenschutzniveaus erhalten möchten, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten (siehe Ziffer 1.).

6.3. Datenübermittlung in Drittstaaten

Wie in dieser Datenschutzerklärung erläutert, setzen wir verschiedene Dienste ein, deren Anbieter teilweise in sogenannten Drittstaaten (wie den USA) sitzen, also Staaten, deren Datenschutzniveau nicht dem der Europäischen Union entspricht. Soweit dies der Fall ist und die Europäische Kommission für diese Staaten keinen Angemessenheitsbeschluss (Art. 45 DSGVO) erlassen hat, haben wir entsprechende Vorkehrungen getroffen, um ein angemessenes Datenschutzniveau für etwaige Datenübertragungen zu gewährleisten. Hierzu zählen u.a. die Standardvertragsklauseln der Europäischen Union oder verbindliche interne Datenschutzvorschriften.

Wo dies nicht möglich ist, stützen wir die Datenübermittlung auf Ausnahmen des Art. 49 DSGVO, insbesondere Ihre ausdrückliche Einwilligung oder die Erforderlichkeit der Übermittlung zur Vertragserfüllung.

Sofern eine Drittstaatenübermittlung vorgesehen ist und kein Angemessenheitsbeschluss oder geeignete Garantien vorliegen, ist es möglich und besteht das Risiko, dass Behörden im jeweiligen Drittland (z.B. Geheimdienste) Zugriff auf die übermittelten Daten erlangen können, um diese zu erfassen und zu analysieren. Zudem kann es sein, dass eine Durchsetzbarkeit Ihrer Betroffenenrechte nicht gewährleistet werden kann. Bei Einholung Ihrer Einwilligung über das Cookie-Banner werden Sie hierüber ebenfalls informiert.

7. Newsletter

Wenn Sie einen auf unseren Websites angebotenen Newsletter (z.B. Ticket News) beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Weitere Daten werden nicht bzw. nur auf freiwilliger Basis erhoben. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und geben diese nicht an Dritte weiter.

Die Verarbeitung der in das Newsletter-Anmeldeformular eingegebenen Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO). Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den „Austragen“ oder „Abmelden“-Link im Newsletter. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung aus dem Newsletter gespeichert und nach der Abbestellung bzw. dem Widerruf der Einwilligung des Newsletters gelöscht.

8. Datenverarbeitung im Rahmen unserer App

8.1. Datenverarbeitung beim Herunterladen und Installieren der App

Um unsere App aus einem App-Store (z.B. Google Play Store oder Apple App Store) herunterladen und installieren zu können, müssen Sie sich zunächst bei dem Anbieter des App-Stores für ein Nutzerkonto registrieren und mit diesem einen entsprechenden Nutzungsvertrag abschließen. Hierauf haben wir keinen Einfluss, insbesondere sind wir nicht Partei eines solchen Nutzungsvertrags. Beim Herunterladen und Installieren der App werden die dafür notwendigen Informationen an den jeweiligen App-Store übertragen, insbesondere Ihr Nutzername, Ihre E-Mail-Adresse und die Kundennummer Ihres Accounts, der Zeitpunkt des Downloads und die individuelle Gerätekennziffer. Auf diese Datenerhebung haben wir keinen Einfluss und sind nicht dafür verantwortlich. Wir verarbeiten diese bereitgestellten Daten nur, soweit dies für das Herunterladen und die Installation der App auf Ihrem mobilen Endgerät (z.B. Smartphone, Tablet) notwendig ist.

Sofern die Datenverarbeitung Bestandteil einer vertraglichen Verpflichtung ist, lautet die Rechtsgrundlage der vorgenannten Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Sofern Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben, lautet die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

8.2. Datenverarbeitung bei Verwendung der App

Wenn Sie unsere App verwenden, werden verschiedene technische Informationen an unsere Server gesendet. Dabei handelt es sich z.B. um die IP-Adresse Ihres Geräts, Installationsdaten (z.B. App-Version und Zeitpunkt der Installation), Angaben zu den von Ihnen genutzten Inhalten und Funktionen, die von Ihnen eingegebenen Inhalte (z.B. Formulareingaben und Klickdaten), die Dauer der Nutzung sowie Angaben zu Ihrem Gerät (z.B. Gerätemodell und Betriebssystem).

Wir verwenden diese Daten, damit Sie unsere App nutzen können und um Ihnen die genutzten Services bereitzustellen, zur Gewährleistung der technischen Sicherheit, insbesondere zur Abwehr von Angriffs- und Betrugsversuchen sowie zur Fehleranalyse.

Sofern die Datenverarbeitung Bestandteil einer vertraglichen Verpflichtung ist, lautet die Rechtsgrundlage der vorgenannten Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Sofern Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben, lautet die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

8.3. Push-Notifications (iOS)

Als Nutzer von iOS können Ihnen die App durch Push-Notifications Nachrichten (z.B. individuelle Produktempfehlungen) zukommen lassen, auch wenn Sie die App gerade nicht im Vordergrund verwenden. Die Hinweise können mittels Tönen, Meldungen (z.B. in Gestalt von Bildschirm-Bannern) und/oder Symbol-Kennzeichen (ein Bild oder eine Ziffer auf dem App-Icon) erfolgen. Um dies zu verhindern, können Sie den Versand von Push-Nachrichten über Ihre Geräteeinstellung jederzeit deaktivieren. Dazu öffnen Sie die Anwendung „Einstellungen“ von iOS und wählen den Menüpunkt „Mitteilungen“. Im folgenden Menü finden Sie eine Übersicht aller App, die auf Ihrem Gerät installiert sind und die über Push-Notifications verfügen. Wählen Sie unsere App aus. Hier können Sie die Push-Notifications aktivieren oder deaktivieren. Rechtsgrundlage der vorgenannten Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO, beruhend auf unserem berechtigten Interesse Ihnen personalisierte Werbung zukommen zu lassen.

Push-Notifications auf Android-Geräten werden wie unter Ziffer 8. vorgenommen.

8.4. Berechtigungen

Für den vollen Funktionsumfang ist es erforderlich, dass die App auf bestimmte Funktionen Ihres Geräts zugreift. Je nachdem, welches Betriebssystem Sie verwenden, erfordert dies teilweise Ihre ausdrückliche Erlaubnis. Sie können die Berechtigungseinstellungen in den Systemeinstellungen Ihres Geräts jederzeit anpassen. Nachfolgend erläutern wir Ihnen, welche Berechtigungen die App abfragt und wozu diese erforderlich ist, wenn Sie das Betriebssystem iOS nutzen:

  • „Siri & Suchen“: Die Berechtigung ist erforderlich, damit die App die Suchfunktion Ihres Gerätes verwenden kann. Für die Suchfunktion wird Siri verwendet. Wenn Sie den Zugriff nicht zulassen, ist die Suchfunktion möglicherweise nicht oder nur eingeschränkt möglich.
  • „Hintergrundaktualisierung“: Die Berechtigung ist erforderlich, damit sich die App die im Hintergrund automatisch aktualisieren kann. Damit entfallen die langen Ladezeiten, wenn Sie eine App nach längerer Zeit wieder starten. Wenn Sie den Zugriff nicht zulassen, steht Ihnen diese Funktion nicht zur Verfügung.

Nachfolgend erläutern wir Ihnen, welche Berechtigungen die App abfragt und wozu diese erforderlich ist, wenn Sie das Betriebssystem Android nutzen:

  • „Ortungsdienste / Standortdaten“: Die Berechtigung für den Zugriff auf die Ortungsdienste Ihres Geräts ist erforderlich, damit eine App auf den von Ihrem Gerät ermittelten Standort zugreifen kann. Wenn Sie den Zugriff nicht zulassen, ist die standortbezogene Anzeige von Inhalten möglicherweise nicht oder nur eingeschränkt möglich.
  • „Speicher“: Die Berechtigung ist erforderlich, um es der App zu ermöglichen Daten im Speicher oder ggf. auf einem verwendeten Zusatzspeicher Ihres Gerätes abzulegen oder von dort wieder auszulesen. Wenn Sie den Zugriff nicht zulassen, steht Ihnen diese Funktion nicht zur Verfügung.
  • „Telefon“: Die Berechtigung ist erforderlich, damit die App eine Telefonverbindung aufbauen, den Telefonstatus ändern, die Anrufliste lesen und bearbeiten kann. Wenn Sie den Zugriff nicht zulassen, stehen Ihnen diese Funktion nicht zur Verfügung.

Rechtsgrundlage der vorgenannten Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Erteilte Einwilligungen können jederzeit in den Einstellungen Ihres Endgerätes widerrufen werden.

8.5. Analysezwecke / Online-Werbung

Um unsere App zu verbessern, verwenden wir verschiedene Technologien zur statistischen Erfassung und Analyse des allgemeinen Nutzungsverhaltens anhand von Zugriffsdaten. Wir erfahren auf diese Weise z.B., welche Bereiche und Funktionen in einer App besonders beliebt sind, zu welchen Zeiten unsere App besonders häufig aufgerufen wird, aus welchen Regionen (bis auf Städteebene) unsere App genutzt werden und welche Geräte unsere Nutzer verwenden.

Außerdem verwenden wir verschiedene Technologien auch für interessenbezogene Werbung. Durch die Analyse und Auswertung dieser Zugriffsdaten ist es uns möglich, Ihnen personalisierte Werbung darzustellen. Das heißt Werbung, die Ihren tatsächlichen Interessen und Bedürfnissen entspricht. In diesem Zusammenhang erheben und verarbeiten wir bspw.:

  • die Apple Werbe ID (IDFA) auf iOS-Geräten
  • die Google Werbe ID auf Android Geräten

Die Werbe IDs sind einzigartige, jedoch nicht-personalisierte und nicht dauerhafte Identifizierungsnummern für ein bestimmtes Endgerät, die durch die Betriebssysteme bereitgestellt werden.

Falls Sie mit der Datenverarbeitung zu Analyse- und Werbezwecken nicht einverstanden sind, können Sie der Verarbeitung jederzeit widersprechen. Die Funktion zur Deaktivierung finden Sie im Einstellungs- oder Infobereich innerhalb der App.

Rechtsgrundlage der vorgenannten Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Diese Datenverarbeitung beruht auf unserem berechtigten Interesse. Wir wollen Ihnen dadurch einerseits eine komfortablere und individuellere Nutzung unserer App ermöglichen und andererseits personalisierte und maßgeschneiderte Werbung zur Verfügung stellen.

9. Karriere

Sie können sich bei uns per E-Mail an die jeweils angegebene E-Mail-Adresse unter https://www.albaberlin.de/club/ueber-uns/stellenausschreibungen/ auf offene Stellen bewerben. Für die Entgegennahme und Bearbeitung Ihrer Bewerbung erheben wir in der Regel folgenden Daten: Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse, Bewerbungsunterlagen (z.B. Zeugnisse, Lebenslauf), Datum des frühestmöglichen Jobeinstiegs, Gehaltsvorstellung.

Zweck der Datenverarbeitung ist die Bewerberauswahl zur Aufnahme eines Beschäftigungsverhältnisses. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Bewerbungsunterlagen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) und Art. 88 Abs. 1 DSGVO in Verbindung mit § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG. Bewerberdaten werden spätestens 3 Monate nach Beendigung des Bewerbungsprozesses gelöscht. Sofern Sie in eine Speicherung Ihrer Bewerberdaten für bis zu 12 Monate eingewilligt haben, lautet die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

10. Speicherdauer

Soweit in dieser Datenschutzerklärung keine anderen Angaben gemacht werden, speichern und verarbeiten wir Ihre Daten nur solange, wie dies zur Erfüllung unserer vertraglichen oder gesetzlichen Pflichten oder für die Zwecke, zu denen die Daten erhoben wurden, erforderlich ist.

Danach löschen wir die Daten unverzüglich, es sei denn, wir benötigen die Daten noch bis zum Ablauf der gesetzlichen Verjährungsfrist zu Beweiszwecken für zivilrechtliche Ansprüche oder wegen gesetzlicher Aufbewahrungspflichten. Auch danach müssen wir Ihre Daten ggf. noch aus buchhalterischen Gründen speichern. Wir sind dazu wegen gesetzlicher Dokumentationspflichten verpflichtet, die sich aus dem Handelsgesetzbuch, der Abgabenordnung, dem Kreditwesengesetz, dem Geldwäschegesetz und dem Wertpapierhandelsgesetz ergeben können. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung von Unterlagen betragen zwei bis zehn Jahre. In solchen Fällen werden die Daten in der Verarbeitung eingeschränkt, sodass sie nicht mehr für weitere Zwecke verarbeitet werden.

Die Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung zu Zwecken der Erfüllung von gesetzlichen Dokumentations- und Aufbewahrungspflichten ist Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO. Sofern wir Ihre Daten zur Sicherstellung berechtigter Interessen speichern, lautet die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

11. Ihre Rechte

Um Ihre im Folgenden beschriebenen gesetzlichen Datenschutzrechte geltend zu machen, können Sie sich jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten (siehe Ziffer 1.) wenden:

  • Ihnen steht jederzeit das Recht zu, Auskunft gemäß Art. 15 DSGVO über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu verlangen. Wir werden Ihnen im Rahmen der Auskunftserteilung die Datenverarbeitung erläutern und eine Übersicht der über Ihre Person gespeicherten Daten zur Verfügung stellen.
  • Falls bei uns gespeicherte Daten falsch oder nicht mehr aktuell sein sollten, haben Sie das Recht, diese Daten berichtigen zu lassen (gemäß Art. 16 DSGVO).
  • Sie können außerdem die Löschung Ihrer Daten verlangen. Sollte die Löschung aufgrund anderer Rechtsvorschriften ausnahmsweise nicht möglich sein, werden die Daten in der Verarbeitung eingeschränkt, sodass Sie nur noch für diesen gesetzlichen Zweck verfügbar sind (gemäß Art. 17 DSGVO).
  • Sie können die Verarbeitung Ihrer Daten außerdem einschränken lassen, z.B. wenn Sie der Auffassung sind, dass die von uns gespeicherten Daten nicht korrekt sind (gemäß Art. 18 DSGVO).
  • Ihnen steht das Recht auf Datenübertragbarkeit zu, d.h. dass wir Ihnen auf Wunsch eine digitale Kopie der von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten zukommen lassen (gemäß Art. 20 DSGVO).

Sie haben außerdem das Recht sich bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren. Die für die das Basketballteam zuständige Aufsichtsbehörde ist die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Friedrichstr. 219, 10969 Berlin. Sie können sich auch jederzeit an die für Ihren Wohnort zuständige Aufsichtsbehörde wenden, die Ihre Anfrage ggf. an die für uns zuständige Aufsichtsbehörde weiterleitet.

12. Widerrufs- und Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO, eine einmal erteilte Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO jederzeit uns gegenüber zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Soweit wir Ihre Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen verarbeiten, haben Sie das Recht, jederzeit gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einzulegen aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben. Geht es um einen Widerspruch gegen die Datenverarbeitung zu Zwecken der Direktwerbung haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das auch ohne die Angabe von Gründen von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem nachfolgenden Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine formlose Mitteilung an die unter Ziffer 1. genannten Kontaktdaten.

13. Datensicherheit

Wir unterhalten für unsere Online-Angebote angemessene technische Maßnahmen zur Gewährleistung der Datensicherheit, insbesondere zum Schutz Ihrer Daten vor Gefahren bei Datenübertragungen sowie vor der unbefugten Kenntniserlangung durch Dritte. Diese werden dem aktuellen Stand der Technik entsprechend jeweils angepasst. Zur Sicherung der von Ihnen auf unseren Websites angegebenen persönlichen Daten verwenden wir den Transport Layer Security (TLS), der die von Ihnen eingegebenen Informationen verschlüsselt.

14. Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Wir aktualisieren diese Datenschutzerklärung gelegentlich, bspw. wenn wir unsere Websites anpassen oder sich die gesetzlichen bzw. behördlichen Vorgaben ändern.