Vor dem Saisonauftakt am kommenden Donnerstag (28. September, 20 Uhr) auswärts gegen Heidelberg musste sich das Team von Coach Israel Gonzáles am Samstagabend im letzten Test der Preseason gegen das EuroCup-Team Aquila Basket Trento mit 69:81 geschlagen geben. Johannes Thiemann zeigt sich stark und legt 15 Punkte in seiner ersten Partie nach dem WM-Finale aufs Parkett.

Am Samstagabend waren die Albatrosse im italienischen Lugo zum letzten Testspiel der Saisonvorbereitungsphase zu Gast. Während die Berliner auf dem Feld wieder auf die Unterstützung von Weltmeister Johannes Thiemann zählen konnten, fehlten Yanni Wetzell, Tim Schneider, Justin Bean und Topscorer der Partie gegen Pesaro, Sterling Brown, angeschlagen. Doch das Team von Headcoach Israel Gonzáles startete gut in die Partie und hielt das erste Viertel ausgeglichen (17:21). Im zweiten Viertel erwischten die italienischen Gegner allerdings einen guten offensiven Lauf, während der Korb der Albatrosse wie zugenagelt schien. Somit gelang es Trento zur Halbzeit sich mit 21:41 abzusetzen.

Zurück aus der Halbzeitpause konnte insbesondere Johannes Thiemann in der Defensive überzeugen und auch im Angriff der ersten Minuten starke Akzente setzen. Doch das italienische EuroCup-Team ließ sich nicht abschütteln und verwandelte einige schnelle Fastbreak-Punkte zum Ende des dritten Viertels (40:61). Nach einer Auszeit von Headcoach Israel Gonzàles im letzten Viertel der Partie war es gerade Matteo Spagnolo, der seinen Ex-Club aus Italien defensiv ins Wanken brachte. Im Zusammenspiel mit Gabriele Prochida reichte es am Ende zwar nicht zum Sieg, aber das italienische Duo der Albatrosse verkürzte den Rückstand der Berliner auf 69:81 zur Schlusssirene.

Best of ALBA: Spagnolo 17pt / Thiemann 15pt / Prochida 10pt 

Aufgrund eines Computerabsturzes vor Ort ist leider kein Boxscore verfügbar.

Für das ALBA-Team geht es jetzt wieder zurück nach Berlin, bevor am 28. September um 20 Uhr das erste Saisonspiel auswärts gegen die MLP Academics Heidelberg ansteht.